Medien: Doping-Ermittlungen gegen Voeckler-Team

+
Doping-Gerüchte um Voecklers Team Europcar

Lüttich - Zwei Tage vor Beginn der 99. Tour de France ist die Equipe Europcar um den französischen Publikumsliebling Thomas Voeckler in den Mittelpunkt von Dopinggerüchten gerückt.

Lüttich (SID) - Zwei Tage vor Beginn der 99. Tour de France ist ein erstes Team in den Mittelpunkt von Dopinggerüchten gerückt. Laut einem Bericht der französischen Sporttageszeitung L'Equipe ermitteln Anti-Doping-Fahnder gegen die Equipe Europcar um den französischen Publikumsliebling Thomas Voeckler. Demnach wird möglicher Missbrauch von Cortison bei der Tour 2011 untersucht. Damals trug Voeckler zehn Tage das Gelbe Trikot und wurde letztlich Vierter, Teamkollege Pierre Rolland gewann das Weiße Trikot des besten Jungprofis.

"Das ist eine Verschwörung. Wir haben nichts zu verbergen, unser Team setzt auf Transparenz", sagte Teammanager Jean-Rene Bernaudeau vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt (30. Juli bis 22. Juli) der L'Equipe.

Zuletzt war Teamchef Johan Bruyneel von RadioShack-Nissan in die Dopingschlagzeilen geraten. Der Belgier sieht sich ebenso wie sein Ex-Schützling Lance Armstrong einer Anklage der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) gegenüber. Auf eine Teilnahme an der Tour 2012 verzichtet Bruyneel.

Auch interessant

Kommentare