Martin verpasst Gelb - Cancellara gewinnt Prolog

+
Tony Martin verliert wertvolle Sekunden

Lüttich - Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seinen Traum vom Gelben Trikot bei der Tour de France durch einen Defekt zunächst höchst unglücklich verpasst.

Lüttich (SID) - Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seinen Traum vom Gelben Trikot bei der Tour de France zunächst höchst unglücklich verpasst. Der 27-Jährige hatte im Prolog der 99. Ausgabe des weltgrößten Radrennens im belgischen Lüttich großes Pech, verlor nach einem Defekt wertvolle Sekunden und die Chance auf den Sieg.

Den Tageserfolg holte sich nach 6,4 km Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara (Schweiz/RadioShack) vor dem britischen Mitfavorit Bradley Wiggins (Sky). Cancellara ist damit auch der erste Träger des begehrten "maillot jaune" bei der Tour 2012. Bester Deutscher wurde der Erfurter Patrick Gretsch (Argos) auf Rang sieben.

Für Martin, der trotz der Panne nur knapp 30 Sekunden auf Cancellara einbüßte, bleibt die Chance auf Gelb allerdings intakt. Sollte der gebürtige Cottbuser vom Team Omega Pharma-Quickstep in den nächsten Tagen in Schlagdistanz zur Spitze bleiben, kann er spätestens auf der neunten Etappe beim ersten langen Zeitfahren nach Besançon das Führungstrikot erobern.

Am Sonntag steht bei der Tour gleich ein anspruchsvolles Teilstück auf dem Programm. Von Lüttich geht es über 198 Kilometer nach Seraing.

Auch interessant

Kommentare