Whiting entreißt Storl Gold bei der Hallen-WM

+
David Storl holte bei der Hallen-WM Silber

Istanbul - Trotz glänzender Leistung ist Kugelstoßer David Storl sechs Monate nach dem WM-Gold im Freien der Griff nach dem Weltmeistertitel in der Halle missglückt.

Istanbul (SID) - Trotz glänzender Leistung ist Kugelstoßer David Storl sechs Monate nach dem WM-Gold im Freien der Griff nach dem Weltmeistertitel in der Halle missglückt. Nach dem weitesten Stoß seines Lebens mit 21,88 m gleich im ersten Versuch wurde der 21 Jahre alte Chemnitzer beim Auftakt der Hallen-WM in Istanbul noch von dem im fünften Durchgang auf 22,00 m verbesserten Amerikaner Ryan Whiting abgefangen. Bronze gewann Polens Olympiasieger Tomasz Majewski in den hochkarätigen Wettkampf mit 21,72 m.

Ohne Medaille blieb der bisherige Weltranglisten-Spitzenreiter Reese Hoffa (USA/21,55). Zehn Stunden zuvor hatte Storl in der Qualifikation mit 21,43 m schon persönliche Hallenbestleistung gestoßen.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare