Marathon

Berlin Marathon und andere weltberühmte Strecken

+
Der Berlin Marathon gehört zu den beliebtesten Laufveranstaltungen weltweit

Sind Sie begeisterter Marathon-Läufer? Dann sind Sie ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wir verraten Ihnen, welche der Strecken-Klassiker Sie unbedingt laufen sollten.

Marathon-Klassiker

Berlin Marathon

Das Besondere: Der Berlin Marathon gehört zur Laufserie der fünf weltweit größten Veranstaltungen, den „World Marathon Majors“. Die anderen Strecken sind in New York, London, Boston und Chicago. Die Berliner Marathon-Strecke zählt außerdem zu den schnellsten der Welt – neben den Läufen in London und Chicago. Noch nie war der Berlin Marathon so beliebt wie 2011. Die auf 40.000 Läufer beschränkten Start-Tickets waren schon Ende Februar ausverkauft. Zum Vergleich: Im Vorjahr haben nur etwa 34.000 Läufer teilgenommen.

Erste Veranstaltung: 1. Berliner Volksmarathon im Jahr 1974 mit 286 Läufern

Nächster Termin: 25. September 2011

New York City Marathon

Das Besondere: Der New York City Marathon ist der weltweit größte Marathon und hat längst Kultstatus erreicht. Im Jahr 2010 erreichten mehr als 45.000 Marathonläufer die Ziellinie. Die Anmeldefrist für 2011 ist im April abgelaufen. Wer trotzdem noch teilnehmen möchte, kann für eine Wohltätigkeitsorganisation an den Start zu gehen. Der New York City Marathon hat die höchste Prominentendichte. Schon Joschka Fischer, Lance Armstrong, Katie Holmes und viele andere nahmen teil. Aktuelle Sport News

Erste Veranstaltung: Am 13. September 1970 nahmen 130 Läufer teil, nur 55 erreichten das Ziel. Die Startgebühr betrug 1 Dollar.

Nächster Termin: 6. November 2011

Boston Marathon

Das Besondere: Der traditionellste aller Marathon-Läufe. Er findet jährlich am „Patriot’s Day“ statt, dem dritten Montag im April. Berüchtigt ist der Boston Marathon für seine besonders harten Qualifikationszeiten. Obwohl schon zwei Frauen 1966 und 1967 unerlaubt teilnahmen, dürfen offiziell erst seit 1972 Frauen mitlaufen.

Erste Veranstaltung: 19. April 1987 mit 15 Läufern

Nächster Termin: 16. April 2012

Die härtesten Marathon-Strecken

Wem die üblichen Strecken zu gewöhnlich sind, der kann sich bei verschiedenen Extrem-Strecken auspowern:

- Der Graubünden Marathon gilt als härtester Bergmarathon Europas. Er hat mit etwa 2682 Metern bergauf und 402 Metern bergab die meiste Steigung. Sie können sich die Strecke auch im 3er-Team aufteilen. Bei der sogenannten Marathon-Staffel wird die Distanz in drei unterschiedlich lange Etappen aufgeteilt ist. Voraussetzung der Staffel ist, dass sich mindestens eine Frau im Team befindet.

- Freunde kalter Temperaturen laufen den Siberian International Marathon im sibirischen Omsk. Bei eisigen Winden und Minusgraden kommt nur ein Bruchteil der Läufer ans Ziel. Der Marathon wird seit 1990 veranstaltet, um Omsk für Besucher zu öffnen. Dafür setzten sich auch die Initiatoren des Los Angeles und New York City Marathons ein, indem sie in den ersten Jahren aktiv am sibirischen Marathon teilnahmen. Mit Erfolg: Tausende Läufer und viele Zuschauer nehmen jährlich an der Veranstaltung teil.

 

Fotostrecke Marathon

 

Die schönsten Strecken

In atemberaubender Landschaft lässt es sich besser laufen. Hier sind unsere Favoriten – mal exotisch, mal zünftig:

- Der Kilimanjaro Marathon findet vor der beeindruckenden Kulisse des freistehenden Vulkans statt. Die Steigung der Strecke beträgt etwa 300 Höhenmeter. Mehrere hundert Läufer starten jedes Jahr im Sportstadion der Stadt Moshi im Nordosten von Tansania. Die Strecke führt zuerst ins Moshis Zentrum. Auf der anschließenden Teerstraße Richtung Dar es Salaam warten besonders viele Zuschauer. Die Strecke führt nach dem Wendepunkt wieder ins Zentrum von Moshi und anschließend in die Berge. Eine phänomenale Aussicht erwartet Sie, während Sie an Bananenstauden und Kaffeeplantagen vorbeilaufen.

- Beim Spreewald Marathon laufen Sie durch Deutschlands schönstes Naturschutzgebiet. Mit einem Höhenunterschied von nur 1,8 Meter zählt die Strecke zu den flachsten der Welt. Sie bietet sich besonders für Anfänger an, denn die Strecke ist komplett asphaltiert und verkehrsfrei. Sie können jederzeit problemlos zum Halbmarathon wechseln. Die Veranstalter gehen sogar noch weiter: Sobald Sie Kilometer 19 in mehr als 2 Stunden und 10 Minuten laufen, werden Sie automatisch in das Ziel für den Halbmarathon geleitet und dort bewertet.

 

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare