Kompetenzzentrum berät über Köllikers Zukunft

+
Zukunft als DEB-Coach unsicher: Jakob Kölliker

Köln - Eishockey-Bundestrainer Jakob Kölliker steht vor der Woche der Wahrheit. Das Kompetenzzentrum trifft sich in den kommenden Tagen, um über die Zukunft des Schweizers zu beraten.

Köln (SID) - Eishockey-Bundestrainer Jakob Kölliker steht vor der Woche der Wahrheit. Das neu gegründete Kompetenzzentrum mit den DEL-Managern Peter-John Lee (Eisbären Berlin) und Karl-Heinz Fliegauf (EHC Wolfsburg), DEB-Vizepräsident Erich Kühnhackl sowie Frankfurts Manager Michael Bresagk trifft sich in den kommenden Tagen in München, um nach dem WM-Debakel der deutschen Kufencracks in Schweden und Finnland mit der verpassten direkten Olympia-Qualifikation über die Zukunft des Schweizers zu beraten. Kölliker selbst wird ebenfalls vor Ort sein.

Präsident Uwe Harnos sieht noch keine Tendenzen, ob der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) weiter auf Kölliker baut. "Ich denke, man kann nicht aufgrund eines oder zwei Spielen den Stab über jemanden brechen und Qualitäten, die sicher vorhanden sind, infrage stellen. Aber man kann auch nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sagte Harnos im Interview mit der Eishockey News.

Kölliker sollte bereits vor der WM als Sportdirektor installiert werden, "dann kam der Faktor Zeit ins Spiel", sagte Harnos. Unter einem möglichen Sportdirektor Kölliker könnte ein "Maßnahmentrainer" den Bundestrainer ersetzen. "Wir waren vor der WM auf dem Weg, ein Modell wie in den USA oder Kanada einzuschlagen. Das heißt, einen Bundestrainer zu beschäftigen, der nicht 365 Tage im Jahr im Amt ist. Es ist aber schwierig, so jemanden zu finden", sagte Harnos.

Auch interessant

Kommentare