Klose lässt seine Zukunft in DFB-Auswahl offen

+
Lässt Zukunft im DFB-Team offen: Miroslav Klose

Mainz - Torjäger Miroslav Klose lässt seine Zukunft im deutschen Nationalteam offen und schließt die Fortsetzung seiner Karriere im DFB-Team bis zur WM 2014 in Brasilien nicht aus.

Mainz (SID) - Torjäger Miroslav Klose lässt seine Zukunft in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft offen und schließt die Fortsetzung seiner Karriere im DFB-Team bis zur WM 2014 in Brasilien nicht aus. "Nein, ich werde mich vor der EM nicht festlegen. Ich bin ein spontaner Mensch, ich entscheide aus dem Bauch heraus, wann Schluss ist", sagt der 33-Jährige vor dem EM-Qualifikationsspiel des WM-Dritten am Freitag in Istanbul gegen die Türkei (20.30 Uhr MESZ/ARD) der Bild-Zeitung. Nach dem Ende der EM-Qualifikation, die mit dem Spiel am kommenden Dienstag in Düsseldorf gegen Belgien endet, werde er mit Bundestrainer Joachim Löw über seine Zukunft in der Nationalelf reden.

Der Stürmer von Lazio Rom hatte nach der WM im vergangenen Jahr in Südafrika seine Teilnahme am nächsten Weltturnier am Zuckerhut so gut wie ausgeschlossen. Die EURO 2012 in seinem Geburtsland Polen sowie der Ukraine wäre das sechste große Turnier des ehemaligen Münchners und sollte eigentlich der krönende Abschluss seiner Karriere im Nationaltrikot sein.

Der 112-malige Nationalspieler ergänzte, dass er so lange weiterspielen wolle, wie er Spaß habe und von Verletzungen verschont bleibe. Klose liegt in der ewigen DFB-Torschützenliste mit 62 Treffern auf Platz zwei. Ihm fehlen nur noch sechs Tore, um den Rekord des legendären Gerd Müller (68) zu egalisieren.

Auch interessant

Kommentare