„Natural Bodybuilder meets Climber“

Der Film zur Kletterkolumne (Teil 1)

+
Zusammen mit Größen des natural Bodybuildings wie Daniel Gildner, deutscher Meister im Mittelgewicht 2011, und Conny Ritzke, entstand der Film.

Vor Kurzem ging ein YouTube-Film online, welcher sicher mit Fug und Recht als der Film zu den Kletterkolumnen mit Jürgen Reis bezeichnet werden darf. Diese 35 exklusiven Minuten „Natural Bodybuilder meets Climber“ gibt's ab sofort kostenlos bei YouTube!

Vor Kurzem ging ein YouTube-Film online, welcher sicher mit Fug und Recht als der Film zu den Kletterkolumnen mit Jürgen Reis bezeichnet werden darf. Der österrischische Wettkampfkletterer, der seit 2012 für die Kolumnen, die unter http://www.trainingsworld.com/sportarten/klettern erscheinen, zusammen mit seinem Redaktionsteam der dzt. federführende Autor ist, machte bekanntlich bereits zuvor mit einem Kurzfilm zum Thema Campusboardtraining auf sich aufmerksam. Dieser findet sich übrigens bei Youtube unter: 100% HARDCORE Trainingslagertag mit Jürgen Reis & Co. in Kempten. Details und Erläuterungen dazu finden sich in geschriebener Form in den Kolumnen 22 bis 24.

Des Weiteren produzierte der Berufssportler im Sommer 2011 eine DVD (Peak-Days), welche seit 2012 direkt über www.peak-prinzip.com erhältlich ist. Doch was nun in Kooperation mit einem deutschen Filmteam (BodybuildingRev) produziert und kostenlos ins Web gestellt wurde, übertrifft in der Liga „über 30-Minuten-Top-Profi-Insiderwissen in HD-Qualität“ wohl alles bisher Dagewesene. Der Clip braucht sicherlich auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen.

 

Top-HD-Film mit Profitipps en masse!

Jürgen Reis mit der „first Lady“ des YouTube-Movies, Topmodell und Fitness-Bodybuilding-Athletin Conny Ritzke

Bereits in den ersten Filmminuten wird klar, dass der Begriff „Trainingslager“ in Dornbirn, der Heimatstadt des trainingsworld.com-Kolumnisten und Profikletterers Jürgen Reis, für Leistung, jedoch auch ebenso für ein freundschaftliches Miteinander steht. Hier die „First Lady“ des YouTube-Movies, Topmodell und Fitness-Bodybuilding-Athletin Conny Ritzke bei der herzlichen Begrüßung im Landessportzentrum Vorarlberg.

Kurz zur Vorgeschichte bzw. zum „making of“ des 35 Minuten langen Sportfilms: Im letzten November traf das Berliner Filmteam (BodybuildingRev) in Jürgen Reis Vorarlberger Trainingsparadies, der „Sportstadt Dornbirn“, ein. Die Intention war es, den Klettersport auch für Fitness-Sportler bzw. „Hantelbegeisterte“ greifbar und attraktiv dazustellen. Dazu wurden, wohl einmalig für einen Kletterfilm, auch aktive Leistungssportler aus dem naturalen Bodybuildingsport involviert. Daniel Gildner ist deutscher Meister der GNBF im Mittelgewicht 2011 und, wie bereits in den ersten Minuten des Filmes leicht erkennbar, auch multisportiv wohl mit allen Fähigkeiten gewappnet, die einen vielseitigen Athleten ausmachen.

Jürgen Reis kletterte für den Film eine seiner Trainingstouren im 10. UIAA-Schwierigkeitsgrad quasi live on tape – also vom ersten bis zum letzten Zug – Top!

Den weiblichen Hauptpart übernahm Conny Ritzke, ihres Zeichens Fitness-Model und ebenfalls erfolgreiche Wettkampfbodybuilderin. Die „Klettercrew“? Jürgen Reis selbst führt als Profikletterer jedoch vor allem als Instruktor mit zahlreichen, auch für den Zuseher nachvollziehbaren, Anweisungen durch den Film. In hochkarätigen, weiteren spannenden und nicht minder informativen Szenen ist sein Trainingspartner und „Seilkletter-Spezialist“ Lukas Fäßler und – wohl ebenfalls für alle Kletterer hochinteressant – der Dresdner Wettkampfkletterer Sven Albinus zu sehen.

 

Natural Bodybuilder meets Climber

Mein Vorabfazit, was Sie nun im „Endprodukt“ auf YouTube erwartet? Zugegeben: Sicherlich ein Kletterfilm „der anderen Art“ … Doch speziell für Stammleser der Jürgen Reis-Kolumnen auf unserem Portal wohl weit mehr als einen „flüchtigen Durchklicker“ wert. Denn bereits in den ersten Film-Sekunden wird klar, wie anspruchsvoll beispielsweise die in den Körperkraftkolumnen #8 bis #10 beschriebenen Übungen tatsächlich sind.

 

1:1 verfilmte „Jürgen Reis trainingsworld.com Kolumnen“!

Das Training am Campusboard (wer genau hinsieht, erkennt das 1 – 5 – 8 „Testpiece“, welches Jürgen Reis in seinem Artikel zu dieser Krafttrainingsform in Kolumne #14 erwähnte) ist genau so verfilmt, wie das Griffbalkentraining (Kolumne #28) oder das Seilklettern am Klettertau (Kolumne #27).

Sofort anschließend gibt’s einen Trainingsstättenwechsel in die, kaum einen Kilometer vom Landessportzentrum Vorarlberg entfernte, „K1 Kletterhalle Dornbirn“. In einer der größten Indoorclimbing-Anlagen Österreichs heißt es nun für alle Beteiligten „Get on top“. Dass dies anfangs sogar für allround sehr gut trainierte Athleten wie Conny und Daniel keine einfache Aufgabe ist, versteht sich von alleine. Dennoch macht, speziell für Einsteiger in den Klettersport, oder jene, die mit dem Gedanken spielen, selbst einmal „Kunstfels“ zu fühlen, das Genießen dieser Szenen einfach Spaß. Das stress- und risikofreie Klettern mit Seilsicherung von oben (Toprope) sorgt für Spaß an Bewegung, Körpergefühl und Kraft vom ersten Klettermeter an. Man sieht’s! Weiterführende, ergänzende Informationen für Neueinsteiger in schriftlicher Form finden sich in den Jürgen Reis-Pilotkolumnen #1 und #2.

 

Vom Campusboard zum „Top“ im 10. UIAA-Schwierigkeitsgrad

Und alle Fortgeschrittenen, die sich über die Struktur eines Profiklettertags, wie Jürgen Reis und Wettkampfkletterer Sven Albinus ihn simultan im Film präsentieren, ein Bild machen möchten: Bitte sehr! In den, kürzlich hier publizierten Kolumnen #37 bis #41 werden Sie über die Strategien des „mehrmals pro Tags in Hochform-Trainings“ ausgiebig informiert.

Für alle, die es nun nicht mehr erwarten können, die von mir beschriebenen Zeilen in „tausenden Bildern, die an dieser Stelle wohl (viel) mehr, als Worte sagen“ zu sehen ... klar doch! Hier der Film:

 

  

Der direkte YouTube-Link lautet

http://www.youtube.com/watch?v=ZQKRcWRjQbs&list=UU0ahC64OhIAS11TJX9Ig86A&index=1

Die Erfolgsbilanz im YouTube „Online-Ranking“ war übrigens, ebenso wie das Feedback via „Thumbs up“ oder auch Kommentaren, auf Anhieb überwältigend:

Über 14.000 Zugriffe in nur 7 Tagen!

Ausführender Videoproduzent Konrad Wolff (BodybuildingRev) dazu gegenüber unserer Redaktion: „Für mich war es eine ganz besonders große Freude, eines meiner Wunschprojekte realisieren zu können. Ich denke, dass 14.000 Aufrufe in den ersten 7 Tagen davon zeugen, dass viele Sport- und Fitnessbegeisterte durchaus "über den Tellerrand hinaus trainieren möchten", wie Jürgen Reis immer so schön sagt.“

Mehr über den weiteren Verlauf des Films werde ich Ihnen morgen in einem abschließenden 2. Teil dieser Kolumne inkl. einiger Tipps und Berichte-Verweise zum „direkten nachtrainieren“ beschreiben. Sie dürfen gespannt sein und dranbleiben hier auf www.trainingsworld.com!

Thomas Spöring

Auch interessant

Kommentare