Klaus Allofs dementiert Köln-Gerüchte

+
Köln ist keine Option: Klaus Allofs

Bremen - Klaus Allofs hat Gerüchte um eine mögliche Übernahme der Präsidentschaft beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zurückgewiesen.

Bremen (SID) - Klaus Allofs hat Gerüchte um eine mögliche Übernahme der Präsidentschaft beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zurückgewiesen. "Das ist totale Spekulation und entbehrt jeder Grundlage", sagte Allofs dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Ich bin ausschließlich in Gesprächen mit Werder Bremen. Es gibt derzeit für mich keine anderen Denkmodelle." Der Vertrag des Bremer Geschäftsführers läuft im Sommer aus.

Der Kölner Express hatte Allofs in seiner Dienstagausgabe als Nachfolger für den am Sonntag zurückgetretenen Wolfgang Overath ins Gespräch gebracht. Zuletzt schloss der 54-Jährige, der seit zwölf Jahren Mitglied im Vorstand des Bundesligisten ist, einen Abschied aus Bremen nicht aus.

Auch interessant

Kommentare