Kittel gewinnt 100. Grand Prix von Escaut

+
Kittel (l.) sprintet beim 100. Grand Prix zum Sieg

Antwerpen - Der deutsche Radprofi Marcel Kittel aus Arnstadt hat den 100. Grand Prix von Escaut gewonnen. Im Zielsprint setzte sich der 23-Jährige vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar durch.

Antwerpen (SID) - Der deutsche Radprofi Marcel Kittel aus Arnstadt hat den 100. Grand Prix von Escaut gewonnen. Im Zielsprint setzte sich der 23-Jährige vom neuen Team Argos nach 202 Kilometern vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Barracuda) und dem Niederländer Theo Bos (Rabobank) durch. "Ich bin sehr glücklich, die 100. Ausgabe gewonnen zu haben. Von einem Sieg bei diesem Rennen träumt jeder Radfahrer", sagte Kittel. Für den Sprintspezialisten war es in dieser Saison bereits der siebte Erfolg.

Lange Zeit hatte es beim Eintagesrennen in Flandern nach einem erfolgreichen Fluchtversuch ausgesehen. Sieben Ausreißer lagen teilweise bis zu acht Minuten vor dem Hauptfeld und wurden erst kurz vor dem Ziel eingeholt. Zu früh eröffnete Farrar dann den Zielsprint und hatte dadurch gegen Kittel keine Chance.

Der britische Topsprinter Mark Cavendish, der den Grand Prix bereits dreimal gewonnen hatte, war wegen der anstehenden Geburt seiner Tochter nicht gestartet.

Auch interessant

Kommentare