Kittel führt Argos bei der Tour an

+
Kittel verlängert vor Tour-Debüt bis 2014

Rotterdam - Sprinthoffnung Marcel Kittel hat seinen Vertrag beim Team Argos-Shimano bis Ende 2014 verlängert und führt bei seinem Tour-de-France-Debüt den niederländischen Radrennstall an.

Rotterdam (SID) - Sprinthoffnung Marcel Kittel aus Arnstadt hat seinen Vertrag beim Team Argos-Shimano um zwei Jahre bis Ende 2014 verlängert und führt bei seinem Tour-de-France-Debüt den niederländischen Radrennstall an. "Es fühlt sich an, als ob ich mit Freunden zusammenarbeite. So eine Atmosphäre brauche ich, um Spitzenleistung bringen zu können", sagte Kittel, der bei der 99. Frankreich-Rundfahrt den britischen Weltmeister und Sprinterkönig Mark Cavendish herausfordern möchte: "Ich freue mich auf einen spannenden Wettkampf mit ihm. Er ist im Moment der Beste der Welt."

Neben dem 24-Jährigen, der bislang sieben Saisonsiege zu Buche stehen hat, wurden zwei weitere deutsche Radprofis in das Aufgebot des Zweitdivisionärs berufen, der von der Tour-Organisation eine Wildcard erhalten hat. Bergfahrer Johannes Fröhlinger (27/Gerolstein) steht nach 2009 und 2010 vor seiner dritten Tour, Zeitfahrer Patrick Gretsch (25) aus Erfurt feiert wie Kittel seine Tour-Premiere. Keine Berücksichtigung fand dagegen der Berliner Simon Geschke (26), der noch im vorläufigen Kader gestanden hatte. Geschke laboriert allerdings derzeit an einem Daumenbruch. John Degenkolb (Gera/23) hatte dagegen freiwillig auf eine Teilnahme verzichtet.

Kittel hatte sowohl Cavendish (Sky) als auch seinen Landsmann André Greipel (Rostock/Lotto) kürzlich bei der Mehretappenfahrt Ster Elektrotoer im direkten Duell geschlagen und sich in stark ansteigender Form präsentiert. Nun hofft Argos auf einen Etappensieg beim größten Radrennen der Welt. "Unser Team hat einen weltklasse Sprinterzug und mit Marcel Kittel einen jungen Topsprinter, der während der Tour auf allerhöchstem Niveau seine Möglichkeiten unter Beweis stellen kann", sagte Co-Manager Sissy van Alebeek.

Das Tour-Aufgebot von Argos-Shimano: Marcel Kittel (Arnstadt), Johannes Fröhlinger (Gerolstein), Patrick Gretsch (Erfurt), Yann Huguet, Matthieu Sprick (beide Frankreich), Tom Veelers, Koen de Kort, Albert Timmer, Roy Curvers (alle Niederlande).

Auch interessant

Kommentare