Kiel nach Sieg in Berlin im Pokal-Viertelfinale

+
Momir Ilic traf sieben mal gegen Berlin

Berlin - Titelverteidiger THW Kiel eilt auch im DHB-Pokal von Sieg zu Sieg. Der deutsche Handball-Rekordmeister gewann im Achtelfinale bei den Füchsen Berlin deutlich mit 39:28 (17:14).

Berlin (SID) - (SID) - Titelverteidiger THW Kiel eilt auch im DHB-Pokal von Sieg zu Sieg. Der deutsche Handball-Rekordmeister gewann im Achtelfinale bei den Füchsen Berlin überraschend deutlich mit 39:28 (17:14) und ist damit weiter in drei Wettbewerben vertreten. Die Bundesliga führt der THW nach 16 Siegen in 16 Spielen souverän an, in der Champions League liegt die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason auf Achtelfinalkurs.

"Wir haben unser Spiel über 60 Minuten durchgezogen. Berlin war kein Wunschgegner. Wir haben einen guten Lauf und wollen im Pokal zum Final Four", sagte THW-Rückraumspieler Kim Andersson. Der schwedische Nationalspieler erzielte ebenso sieben Tore wie Christian Zeitz und Momir Ilic.

In Berlin ließen sich die Gäste auch von der Roten Karte in der Anfangsphase gegen Abwehrchef Daniel Kubes wegen Foulspiels nicht stoppen. Nach dem 9:9 (17.) setzte sich der THW auf 15:12 (24.) ab. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Kieler die Begegnung jederzeit im Griff und bauten ihren Vorsprung in der Schlussviertelstunde immer weiter aus.

Auch interessant

Kommentare