Kerber gibt nach Rückenproblemen Entwarnung

+
Angelique Kerber gibt Entwarnung

Kiel - Angelique Kerber hat nach ihrer Absage für das Turnier in Brüssel Entwarnung für die am Pfingstsonntag beginnenden French Open gegeben.

Kiel (SID) - (SID) - Angelique Kerber hat nach ihrer Absage für das Turnier in Brüssel Entwarnung für die am Pfingstsonntag beginnenden French Open gegeben. "Es war nicht so schlimm, aber ich wollte vor Paris auch nichts riskieren. Ich habe jetzt drei Tage Pause gemacht, am Mittwoch fange ich wieder an zu trainieren", sagte die 24-jährige Kerber dem Sport-Informations-Dienst (SID). Auf die Teilnahme in Brüssel hatte sie wegen Rückenbeschwerden verzichtet.

Am Donnerstag reist die Weltranglistenzehnte nach Paris. In Roland Garros wird Kerber erstmals in ihrer Karriere als deutsche Nummer eins in ein Grand-Slam-Turnier gehen. "Klar, der Druck ist jetzt da. Aber ich versuche das auszublenden", sagte sie.

Als siebte deutsche Spielerin hatte die US-Open-Halbfinalistin von 2011 am Montag die Top-Ten-Schallmauer geknackt. Vor Kerber hatten lediglich Sylvia Hanika, Bettina Bunge, Claudia Kohde-Kilsch, Steffi Graf, Anke Huber und die derzeit verletzte Andrea Petkovic eine Platzierung unter den ersten Zehn des Rankings erreicht.

Auch interessant

Kommentare