Kaymer weiter schwach, Siem bleibt in Führung

+
Martin Kaymer muss zittern

Hilversum - Martin Kaymer bangt, Marcel Siem führt: Beim Turnier in Hilversum haben die beiden Deutschen die zweite Runde zwar noch nicht beendet, die Tendenz vom Auftakt jedoch bestätigt.

Hilversum (SID) - Martin Kaymer bangt, Marcel Siem führt: Beim Europa-Turnier im niederländischen Hilversum haben die beiden deutschen Golfstars die zweite Runde zwar noch nicht beendet, die Tendenz vom Auftakt nach jeweils elf Löchern jedoch bestätigt. Während Titelverteidiger Kaymer (Mettmann) mit zwei Double-Bogeys an seine schwache 74er Runde anknüpfte, liegt Siem (Ratingen) mit einem Eagle und zwei Birdies zumindest vorerst weiter an der Spitze. Bereits zum Auftakt hatte er mit 65 Schlägen fünf unter Par gespielt.

Am Samstag muss Siem an den verbleibenden sieben Löchern seine gute Form weiter unter Beweis stellen, da ihm Rory McIlroy im Nacken sitzt. Der nordirische US-Open-Champion spielte nach einer 70 zu Beginn eine starke 65er Runde und lag zwischenzeitlich auf Platz sieben. Gemeinsam mit Siem an der Spitze liegt der Waliser Stephen Dodd.

Wie Kaymer muss auch Florian Fritsch um den Cut kämpfen. Nach seinem 70er Auftakt hat der Münchner allerdings erst sieben Löcher gespielt. Im Klubhaus angekommen und ohne Chance, den Cut zu erreichen, sind Jochen Lupprian (Burghausen) und Sven Strüver (Hamburg).

Das Turnier hatte sich vom ersten Tag an verzögert - Vandalismus auf dem Golfplatz und der starke Dauerregen hatten den Veranstaltern schwer zu schaffen gemacht.

Auch interessant

Kommentare