Kaymer in der Schweiz weiter in der Jägerrolle

+
Weiter in Schlagdistanz: Martin Kaymer

Crans Montana - Nach seinem Traumstart ist Golf-Star Martin Kaymer beim European Masters in Crans-Montana (Schweiz) nach einer soliden zweiten Runde weiterhin in Schlagdistanz zur Spitzengruppe.

Crans-Montana (SID) - Nach seinem Traumstart ist Golf-Star Martin Kaymer beim European Masters im schweizerischen Crans-Montana nach einer soliden zweiten Runde weiterhin in Schlagdistanz zur Spitzengruppe. Seiner starken 65 zum Auftakt ließ der Weltranglistenvierte aus Mettmann auf dem Par-71-Kurs am Freitag eine 70 folgen.

Damit geht der 26-Jährige, der sich nach einer zweiwöchigen Urlaubspause bestens erholt präsentierte, mit nur einem Schlag Rückschlag auf die Spitzengruppe um Rory McIlroy (Nordirland/134 Schläge) in die letzten beiden Runden. Dass es nicht für eine bessere Platzierung als den geteilten fünften Rang reichte, lag unter anderem an einem Doppel-Bogey an Loch 16, einem Par-3-Loch.

Einen starken Tag erwischte Marcel Siem. Der Ratinger kam mit einem Eagle auf dem ersten Loch bestens aus den Startlöchern und blieb nach drei Birdies und nur einem Bogey mit einer 67 vier Schläge unter Par. Mit insgesamt 139 Schlägen überstand Siem auf dem geteilten 39. Rang den Cut. "Ich bin echt zufrieden", sagte der 31-Jährige im Interview mit golf.de.

Der dritte deutsche Starter Sven Strüver hatte am Donnerstag wegen einer Rückenverletzung nach 13 Löchern aufgeben müssen. Zu diesem Zeitpunkt lag der Hamburger bereits acht Schläge über Par.

Auch interessant

Kommentare