HSV kämpft sich zurück, Flensburg souverän

+
Hens war mit sieben Treffern bester HSV-Schütze

Köln - Der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg hat im letzten Spiel vor dem EM-Pause seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga verteidigt.

Köln (SID) - Der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg hat im letzten Spiel vor dem EM-Pause seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga verteidigt. Gegen Frisch Auf Göppingen setzten sich die Hanseaten 34:29 (14:14) durch und festigten mit 28:8 Punkten Rang drei. Deutlich souveräner meisterte die punktgleiche SG Flensburg-Handewitt beim ungefährdeten 35:22 (17:7)-Erfolg gegen HBW Balingen-Weilstetten ihre Aufgabe.

Im Kellerduell zwischen dem TV Hüttenberg und dem TV Großwallstadt verschafften sich die Gäste durch ein 32:29 (13:14) Luft im Abstiegskampf.

Den Hamburgern drohte nach einer katastrophalen Anfangsviertelstunde eine Heimpleite, zwischenzeitlich lag der HSV mit 2:10 zurück. Nach einer Leistungssteigerung hatten die Hamburger den Rückstand aber zur Pause bereits wieder wettgemacht. Bester Werfer beim HSV war Nationalspieler Pascal Hens (7), bei den Gästen war Momir Rnic (8) am treffsichersten.

Für Flensburg war Lars Kaufmann (9) der erfolgreichste Werfer, die Gäste hatten in Dennis Wilke (8) ihren erfolgreichsten Schützen.

Auch interessant

Kommentare