New Jersey Devils wehren auch zweiten Matchball ab

+
New Jerseys Zach Parise trifft zum 1:0

Newark - Die New Jersey Devils haben im Finale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL den zweiten Matchball der Los Angeles Kings abgewehrt.

Newark (New Jersey/USA) (SID) - Die New Jersey Devils haben im Finale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL den zweiten Matchball der Los Angeles Kings abgewehrt und dürfen weiter von ihrem vierten Stanley-Cup-Triumph träumen. Die Devils gewannen das fünfte Spiel der "best of seven"-Serie in eigener Halle mit 2:1 und verkürzten damit im Finalduell auf 2:3. Die Kings, welche die ersten drei Spiele gewinnen konnten, haben am Montag im heimischen Staples Center die nächste Chance, ihren ersten Titelgewinn perfekt zu machen.

Vor 17.625 Zuschauern im Prudential Center trafen Zach Parise (13.) und Bryce Salvador (30.) für die Devils. Justin Williams (24.) hatte für die Gäste zwischenzeitlich ausgeglichen.

Die Devils, die in einem möglichen siebten Spiel am Mittwoch wieder Heimrecht hätten, können NHL-Geschichte schreiben: Bisher gelang es nur den Toronto Maple Leafs vor 70 Jahren, einen 0:3-Rückstand im Finale noch zu drehen.

Auch interessant

Kommentare