Indy-Sieger Wheldon tödlich verunglückt

+
Massenunfall auf dem Las Vegas Motor Speedway

Las Vegas - Dan Wheldon, der Ende Mai zum zweiten Mal nach 2005 den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist am Sonntag auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt.

Las Vegas (SID) - Dan Wheldon, der Ende Mai zum zweiten Mal nach 2005 den Motorsport-Klassiker Indy 500 gewonnen hatte, ist am Sonntag auf dem Las Vegas Motor Speedway tödlich verunglückt. Der 33-Jährige war in einen Massenunfall mit insgesamt 15 Wagen verwickelt. Dabei hatte Wheldons Wagen abgehoben und war in einen Fangzaun geknallt. Der Engländer wurde mit dem Hubschrauber ins University Medical Center der Spielerstadt geflogen. Zwei Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben, am Ende aber konnten sie nur noch Weldons Tod vermelden.

"Wir sind sehr traurig mitteilen zu müssen, dass Dan Wheldon von uns gegangen ist", sagte Randy Bernard. Der Chef der in den USA überaus beliebten IndyCar-Rennserie meinte weiter: "Unsere Gedanken und Gebete gehören seiner Familie."

Das Rennen war nach dem Unfall, bei dem zahlreiche Wagen in Flammen aufgegangen waren, abgebrochen worden. Die Fahrer kehrten später auf die Rennstrecke zurück und fuhren unter Tränen fünf Ehrenrunden für ihren verstorbenen Kollegen.

Auch interessant

Kommentare