Heuberger plant mit Kraus und ohne Überraschungen

+
Bundestrainer Heuberger macht keine Experimente

Leipzig - Handball-Bundestrainer Martin Heuberger setzt bei der EM in Serbien auf Michael Kraus vom HSV Hamburg - wenn die Ärzte grünes Licht für einen Einsatz des Spielmachers geben.

Leipzig (SID) - Handball-Bundestrainer Martin Heuberger setzt bei der Europameisterschaft in Serbien (15. bis 29. Januar) auf Michael Kraus vom HSV Hamburg - wenn die Ärzte grünes Licht für einen Einsatz des Spielmachers geben. "Wenn er im Vollbesitz seiner Kräfte ist, ist er eine Bereicherung. Er hat eine Qualität, wie sie kaum ein anderer Spieler in der Bundesliga hat", sagte Heuberger am Donnerstag. Zudem gab Heuberger an, Gespräche mit Rückraumspieler Christian Zeitz vom THW Kiel geführt zu haben. "Er würde uns gut zu Gesicht stehen, ich kann ihn aber nicht zwingen", sagte Heuberger. Zuletzt hatte Zeitz abgelehnt, für den Deutschen Handballbund aufzulaufen.

Dagegen hat Heuberger die Zusage, im Notfall auf Hamburgs Torhüter Johannes Bitter zurückgreifen zu können. Falls sich Silvio Heinevetter oder Carsten Lichtlein im Vorfeld des Turniers Verletzungen zuziehen sollten, stünde Bitter bereit. Für die Nominierung des 18-Mann-Kaders, die spätestens in der kommenden Woche bekannt gegeben werden soll, kündigte der Bundestrainer darüberhinaus an, auf bewährte Kräfte zu setzen und keine Neulinge zu nominieren.

Auch interessant

Kommentare