Hansa Rostock entlässt Trainer Vollmann

+
Hansa Rostock trennt sich von Vollmann

Rostock - Zweitligist Hansa Rostock hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Coach Peter Vollmann entlassen. Das gab der Tabellenvorletzte in einer Pressemitteilung am Dienstag bekannt.

Rostock (SID) - Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Peter Vollmann entlassen. Das gab der Tabellenvorletzte in einer Pressemitteilung am Dienstagmorgen bekannt. Einen Nachfolger für den 53-Jährigen nannte der Klub noch nicht. Gehandelt werden unter anderem die derzeit vereinslosen Wolfgang Wolf und Michael Frontzeck. Interimstrainer wird Vollmanns Assistent Michael Hartmann.

"Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Peter Vollmann, die uns in der Vorsaison zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt hat. Wir sahen uns aber aufgrund der aktuellen Situation zu dieser Entscheidung gezwungen", sagte Hansa-Manager Stefan Beinlich.

Vollmanns Rauswurf kommt angesichts von nur einem Sieg in 17 Zweitligaspielen nicht überraschend, dennoch hat er einen bitteren Beigeschmack. Erst vor einer Woche hatte der Coach nach einer Krisensitzung volle Rückendeckung von Vorstandsboss Bernd Hofmann und Manager Beinlich erhalten. Nach der 0:3-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth am Samstag zog der Klub nun aber die Notbremse.

Vollmann hatte bei Hansa im Sommer 2010 das Traineramt übernommen und die Mecklenburger gleich im ersten Amtsjahr zurück in die 2. Liga geführt. Vor seinem Engagement in Rostock hatte er den Regionalligisten Holstein Kiel betreut und zuvor im Irak Trainer ausgebildet.

Auch interessant

Kommentare