Handball: Meister Hamburg müht sich zu Sieg

+
Absolvierte eine starke Partie: Hans Lindberg

Wuppertal - Der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg hat sich mit einem Arbeitssieg vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz geschoben.

Wuppertal (SID) - Der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg hat sich mit einem Arbeitssieg vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz geschoben. Bei Aufsteiger Bergischer HC kam das Team von Trainer Per Carlén zu einem hart erkämpften 29:25 (13:13). Der HSV liegt mit 10:4 Punkten hinter Rekordmeister THW Kiel (12:0).

Die Hamburger, bei denen Nationaltorwart Johannes Bitter nach abgesessener Rotsperre wieder im Kasten stand, kamen vor 3200 Zuschauern in Wuppertal nur schwer in Tritt und liefen in der ersten Halbzeit lange einem Rückstand hinterher. Erst nach der Pause lief es für den Titelverteidiger, der ohne Michael Kraus (Aufbautraining nach Innenbandriss), Marcin Lijewski (Sprunggelenks-OP) und Oscar Carlén (Kreuzbandriss) auskommen musste, besser.

"In der zweiten Halbzeit haben wir zum Glück ein paar Fehler weniger gemacht und besser gestanden", sagte Nationalspieler Pascal Hens, der sieben Treffer verbuchte. Erfolgreichster Werfer der Partie war aber wiedermal sein Teamkollege Hans Lindberg (8). Für den Aufsteiger trafen Henrik Knudsen und Alexander Oelze je viermal.

Auch interessant

Kommentare