Handball: Kiel baut Startrekord aus

+
Filip Jicha vom THW Kiel (l.) war Mann des Spiels

Köln - Rekordmeister THW Kiel gab sich auch im achten Spiel in der Bundesliga keine Blöße und hat mit einem 32:25 (18:8) beim TV Großwallstadt den vereinsinternen Startrekord ausgebaut.

Kiel (SID) - Rekordmeister THW Kiel hat sich auch im achten Spiel in der Handball-Bundesliga keine Blöße gegeben und mit einem 32:25 (18:8) beim TV Großwallstadt den vereinsinternen Startrekord auf 16:0 Punkte ausgebaut. Überragender Spieler beim THW, der kurz nach der Pause bereits mit zwölf Treffern führte, war der tschechische Welthandballer Filip Jicha mit zehn Treffern. Bei Großwallstadt war Michael Spatz achtmal erfolgreich.

Die Füchse Berlin kletterten derweil durch ein 31:27 (15:9) bei Aufsteiger Eintracht Hildesheim mit 12:2 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz. Bester Werfer bei den Berlinern war der kroatische Linksaußen Ivan Nincevic mit acht Treffern.

Auch interessant

Kommentare