Handball-EM: Polen mit toller Aufholjagd

+
Adam Wisniewski jubelt - Polen holt noch ein Remis

Belgrad - Punktgewinn für Polen: Das Team von Trainer Bogdan Wenta hat sich nach einer tollen Aufholjagd bei der Handball-EM in Serbien gegen Schweden ein 29:29-Unentschieden erkämpft.

Belgrad (SID) - Punktgewinn für Polen: Das Team von Trainer Bogdan Wenta hat sich nach einer tollen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit zum Auftakt der deutschen Hauptrundengruppe 1 bei der Handball-EM in Serbien gegen den WM-Vierten Schweden ein 29:29 (9:20)-Unentschieden erkämpft. Mit nunmehr 3:3 Punkten liegt Polen in der Tabelle weiterhin vor Schweden (2:4). Bester Torschütze der Partie war in der noch spärlich besetzten Belgrad-Arena der Pole Bartlomiej Jaszka von den Füchsen Berlin mit acht Treffern. Bei den Schweden, die am Donnerstag gegen das deutsche Team verloren hatten (24:29), traf Niclas Ekberg (7) am häufigsten.

Das Unentschieden Polens spielt der deutschen Mannschaft, die am Abend auf Gastgeber Serbien (20.15 Uhr/WDR und NDR) trifft, in die Karten. Polen kämpft wie Deutschland noch um eines der beiden Tickets für ein Olympia-Qualifikationsturnier. In einem weiteren Spiel der Gruppe stehen sich am frühen Abend (18.15 Uhr) Vize-Weltmeister Dänemark und Außenseiter Mazedonien gegenüber.

Auch interessant

Kommentare