Hammerwerferin Heidler setzt Siegeszug fort

+
In bestechender Form: Hammerwerferin Betty Heidler

Eugene - Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler hat vor Beginn der Olympischen Spiele ihre Form bestätigt und den Wettkampf im Rahmen des Diamond-League-Meetings in Eugene gewonnen.

Eugene (SID) - Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler hat acht Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele ihre eindrucksvolle Form bestätigt und ihre Siegesserie fortgesetzt. Im Rahmenwettkampf des Diamond-League-Meetings im US-amerikanischen Eugene/Oregon gewann die 28-Jährige von der LG Frankfurt mit 75,93 m vor der Polin Anita Wlodarczyk (75,60) und feierte ihren fünften Sieg binnen eines Monats. Platz drei belegte die russische Weltmeisterin Tatjana Lyssenko (74,95). Heidlers Teamkollegin Kathrin Klaas stürzte im ersten Durchgang und verletzte sich am Hinterkopf. Sie musste mit fünf Stichen genäht werden und beendete den Wettkampf vorzeitig.

In Eugene dominierten am ersten Tag der vierten Station der Diamond League allen voran die Langstreckenläufer. Im Rahmenwettkampf über 10.000 m der Männer gewann der Kenianer Wilson Kiprop in Weltjahresbestzeit von 27:01,98 Minuten und sicherte sich wie Ndlema Masai und Bitan Karoki eines der nationalen Olympia-Tickets. Kiprop verbesserte zudem seine persönliche Bestzeit trotz schwieriger äußerer Bedingungen um fast 25 Sekunden. Über dieselbe Strecke bei den Frauen gewann Doppel-Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba (Äthiopien) in 30:24,39 ebenfalls in Weltjahresbestzeit.

Im Diamond-League-Wettbewerb der Dreispringer stellte auch Weltmeister Christian Taylor (USA) mit 17,62 m eine neue Bestmarke für das laufende Jahr auf. Im Diskuswurf der Frauen verteidigte die kroatische Europameisterin Sandra Perkovic mit 66,92 m ihre Gesamtführung, verfehlte in Abwesenheit der Vize-Weltmeisterin Nadine Müller (Halle/Saale) deren Weltjahresbestweite von 68,89 aber deutlich.

Auch interessant

Kommentare