Hamburger SV: Kacar und Arslan wieder verletzt

+
Im Training den Finger geprellt: Gojko Kacar

Hamburg - Gojko Kacar hat sich am Dienstag im Training einen Finger geprellt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, nachdem ihm Mladen Petric unglücklich auf die Hand getreten war.

Hamburg (SID) - Gojko Kacar hat sich am Dienstag im Training einen Finger geprellt. Der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV wurde ins Krankenhaus gebracht, nachdem ihm Mannschaftskollege Mladen Petric nach einem Fallrückzieher unglücklich auf die Hand getreten war. Kacar, der nach einem komplizierten Nasenbeinbruch erst das zweite Mal wieder mit der Mannschaft trainierte, soll mit einer speziellen Schiene bald wieder ins Training einsteigen.

Schlimmer erwischt hat es Tolgay Arslan. Nachdem der Mittelfeldspieler am vergangenen Sonntag nach einer langwierigen Knöchelverletzung zum ersten Mal wieder bei der zweiten Mannschaft des HSV aufgelaufen war, klagte Arslan nun erneut über Schmerzen im lädierten Fußgelenk. Eine Untersuchung ergab, dass Arslan nun weitere zwei Wochen pausieren muss.

Auch interessant

Kommentare