Halbfinal-Aus Blade Runner Pistorius

+
Im Halbfinale ausgeschieden: Oscar Pistorius (l.)

Daegu - Für Blade Runner Oscar Pistorius ist der Traum vom Einzug ins WM-Finale über 400 m in Daegu geplatzt. Der Südafrikaner scheiterte als Achter in seinem Halbfinallauf.

Daegu (SID) - Für Blade Runner Oscar Pistorius ist der Traum vom Einzug ins WM-Finale über 400 m in Daegu geplatzt. Der erste beinamputierte Athlet bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften scheiterte als Achter in seinem Halbfinallauf und blieb mit 46,19 Sekunden mehr als eine Sekunde über seiner Bestzeit von 45,07. Enttäuscht war der 24-Jährige Südafrikaner aber nicht: "Mein Ziel war das Halbfinale. Ich habe Spaß und ein Lächeln auf dem Gesicht", sagte Pistorius.

Pistorius, der als Dritter seines Vorlaufes in 45,39 Sekunden ins Halbfinale eingezogen war, hatte damit zumindest sein Minimalziel erreicht und gleichzeitig Geschichte geschrieben. Um seinen Start es im Vorfeld der Titelkämpfe viele Diskussionen gegeben. Pistorius bleibt noch der Start in der 4x400-m-Staffel, wo er allerdings laut Weltverband IAAF nur als Startläufer antreten darf.

Titelverteidiger LaShawn Merritt den den USA, der nach abgelaufener Dopingsperre im Vorlauf mit der Jahres-Weltbestzeit von 44,35 seine Ansprüche auf eine zweite Goldmedaille unterstrichen hatte, gewann auch sein Halbfinale in 44,76 und war damit erneut der Schnellste im Feld.

Auch interessant

Kommentare