Mit Götze und Özil - 50. Länderspiel für Gomez

+
Löw wird erstmals das Duo Özil/Götze testen

Kiew - Bundestrainer Joachim Löw wird am Freitag beim Länderspiel in Kiew gegen die Ukraine erstmals das Zauber-Duo Mesut Özil und Mario Götze von Beginn an einsetzen.

Kiew (SID) - Bundestrainer Joachim Löw wird am Freitag (20.45 Uhr/ARD) beim Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Kiew gegen die Ukraine erstmals das Zauber-Duo Mesut Özil und Mario Götze von Beginn an einsetzen. "Die Tendenz geht dahin", sagte Löw vor dem Abflug der DFB-Auswahl am Donnerstag von Hamburg nach Kiew. Sicher ist zudem, dass Torwart Ron-Robert Zieler sein Debüt feiern wird. Ansonsten wollte Löw vor dem vorletzten Spiel des Jahres keine Details seiner Aufstellung verraten.

In der Abwehr wird möglicherweise der Wolfsburger Christian Träsch auf der rechten Seite eine weitere Bewährungschance erhalten. Alternativen wären Benedikt Höwedes und Jerome Boateng. In der Innenverteidigung könnten Mats Hummels und Holger Badstuber zum Einsatz kommen. Für Routinier Per Mertesacker bliebe nur ein Bank auf der Platz. In Abwesenheit des Kapitäns Philipp Lahm, der geschont wird, kämpfen auf der linken Seite Dennis Aogo und Marcel Schmelzer um den Platz.

Im Mittelfeld wird vor der Abwehr wohl Sami Khedira von Real Madrid zum Einsatz kommen. Gesetzt sind Özil und Götze. Auch Lukas Podolski dürfte beginnen. Der Kölner wird dann in seinem 94. Länderspiel auch die Kapitänsbinde tragen, da neben Lahm auch dessen "Vize" Bastian Schweinsteiger (Schlüsselbein-OP) in der Ukraine nicht zur Verfügung steht. Bei der Besetzung des letzten freien Platzes im Mittelfeld muss sich Löw zwischen den Münchnern Toni Kroos und Thomas Müller entscheiden.

Im Angriff ist Mario Gomez erste Wahl. Der Bayern-Torjäger wird im Olympiastadion von Kiew sein 50. Länderspiel bestreiten. Gomez wird als einzige Spitze der auflaufen, da Miroslav Klose wegen einer Sehnenentzündung im linken Knie fehlt. Der Italien-Legionär von Lazio Rom soll wie der Gladbacher Marco Reus am Samstag in Hamburg zur Mannschaft stoßen. Am kommenden Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) findet dort das Prestige-Duell gegen den Vize-Weltmeister Niederlande statt.  

Auch interessant

Kommentare