Fußball Übungen

Krafttraining für Fußballer

+

Spitzenfußballer legen während eines typischen Spiels 8-12 km zurück. Somit ist die aerobe Kapazität eindeutig ein ganz entscheidender Leistungsfaktor. Aber was ist mit den anderen Fähigkeiten, wie zum Beispiel Kraft? 

„Im aeroben Bereich kommt ein Sprint ungefähr alle 90 Sekunden vor. Jeder dauert durchschnittlich 2 bis 4 Sekunden“, stellt eine Gruppe norwegischer Forscher fest. Während eines Spiels „dreht sich ein Profifußballer“ außerdem „ungefähr 50 Mal. Diese Drehungen umfassen eine anhaltend hohe Muskelspannung, um das Gleichgewicht zu halten und den Ball unter Abwehrdruck zu behaupten. Also sind bei Fußball auf höchstem Niveau Kraft und Schnellkraft ebenso wichtig wie Ausdauer. Die Schnellkraft wiederum ist stark abhängig von der Maximalkraft.“

 

Angesichts fehlender Daten bei Top-Fußballern, bezüglich des Verhältnises zwischen der Maximalkraft und der Schnellkraftleistung, wie Sprint- und Sprungfähigkeit, beabsichtigten die Forscher diese Beziehung bei 17 männlichen Spitzenfußballern von Rosenborg Trondheim zu untersuchen, dem erfolgreichsten Team in Norwegen die letzten 10 Jahre über.

 

Die Spieler, allesamt Vollzeitprofis die täglich trainieren, wurden auf die folgenden Fähigkeiten hin getestet:

Maximalkraft mit halben Kniebeugen

Sprintfähigkeit (0 auf 30 m und Shuttle-Runs über 10 m, also Sprints zwischen 2 Linien mit stufenweiser Erhöhung der Laufgeschwindigkeit)

Vertikale Sprunghöhe

Die Analyse der Ergebnisse zeigte einen engen Zusammenhang zwischen mit halben Kniebeugen gemessener Maximalkraft sowie Sprintleistung und Sprunghöhe, wobei keine Unterschiede hinsichtlich der Spielposition der Spieler beobachtet wurden.

 

Trotz früherer Hinweise auf einen Interferenz-Effekt bei gleichzeitigem Kraft- und Ausdauertraining, zeigten die Ergebnisse bei dieser Gruppe von Spielern interessanterweise, dass ein hohes Niveau an Maximalkraft nicht eine hohe maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max)  beeinträchtigte.

 

Die Forscher schlussfolgern daraus, dass Maximalkraft bei halben Kniebeugen die Sprintleistung und die Sprunghöhe bei erstklassigen Fußballern bestimmt.

 

Angesichts des Trainingsprogramms, das die Spieler dieser Mannschaft, die ein hohes Maß an Kraft haben, anwendeten, empfehlen die Forscher Spitzenspielern, sich auf „Maximalkrafttraining mit Schwerpunkt auf der maximalen Mobilisation von konzentrischen Bewegungen“ zu konzentrieren, „was möglicherweise ihre Sprint- undSprungleistung verbessert.“  

British Journal of Sports Medicine, 2004, Bd. 38, 285-288

Auch interessant

Kommentare