Studie: Ausdauertests

VO2max ist bei Fußballspielern ungeeignet

+
Ausdauer im Fußball ist spezifisch.

Im Ausdauersport gilt die VO2max, also die maximale Sauerstoffaufnahme, als eine leistungsbestimmender Parameter. Eine Studie hat nun untersucht, ob dies auch für Fußballspieler gilt. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass dies nicht so ist.

Eine Studie aus Singapur verglich die Leistungen während zwei fußballspezifischen Feldtests, 20 m shuttle run test (MST) und YoYo Ausdauertest (YIET), und einem traditionellen Laufbandtest (TRT) bis zur Ausbelastung, wobei jeweils die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) gemessen wurde. An der Studie nahmen 21 junge, gut trainierte Fußballer teil. Diese führten in randomisierter Reihenfolge MST und YIET durch, um den Zusammenhang zwischen beiden Tests zu ermitteln. 8 randomisiert ausgesuchte Spieler absolvierten zusätzlich den TRT, ausgestattet mit einer Vorrichtung zur Atemgasanalyse. Die Pearson Korrelationskoeffizienzanalyse zeigte, dass die Leistungen der Spieler (z.B. absolvierte Laufstrecke) in MST und YIET korrelierten (r = 0.65, p < 0.01). Die Leistung der Spieler bei YIET war nicht signifikant korreliert mit der gemessenen VO2max im gleichen YIET und auch nicht mit der gemessenen VO2max in MST oder TRT (alle p > 0.05). Im Gegensatz dazu wurden signifikante Korrelationen zwischen der Leistung der Spieler in MST mit der gemessenen VO2max im gleichen MST und im YIET (beide p < 0.05) festgestellt. Außerdem fast statistische Signifikanz bei der gemessenen VO2max im TRT (p = 0.06). Der fehlende Zusammenhang zwischen gelaufener Distanz im YIET und allen gemessenen VO2max Werten deutet darauf hin, dass die VO2max kein geeigneter Parameter ist, um die Ausdauerleistungsfähigkeit von Fußballspielern zu bewerten.

 

Lesen Sie auch:

VO2max: Lässt sich die maximale Sauerstoffaufnahme exakt bestimmen?

 

Quelle:

The Journal of Sports Science and Medicine, 2005. 4, S. 105-112.

Auch interessant

Kommentare