Augsburg holt wichtigen Punkt in Hoffenheim

+
Traf vom Elfmeterpunkt: Sejad Salihovic (l.)

Sinsheim - Am 20. Spieltag der Bundesliga trennen sich Hoffenheim und Augsburg mit 2:2 (1:1). Sejad Salihovic brachte Hoffenheim erneut in Führung ehe Sebastian Langkamp ausgleichen konnte.

Sinsheim (SID) - Aufsteiger FC Augsburg hat einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg geholt. Die Augsburger erarbeiteten sich am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga ein 2:2 (1:1). Sascha Mölders (31.) und Sebastian Langkamp (72.) trafen für den FCA, der zuvor inklusive DFB-Pokal zweimal in dieser Saison gegen Hoffenheim verloren hatte. Die Tore für die Kraichgauer resultierten aus einem Eigentor Langkamps (38.) und einen Foulelfmeter von Sejad Salihovic (51.).

Die 22.500 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena, die bei einem Punktspiel noch nie so spärlich besetzt war, sahen in der Anfangsphase eine schwache Partie. Die Hoffenheimer, bei denen Neuzugang Srdjan Lakic wegen Magen-Darm-Problemen erst in der 75. Minute eingewechselt wurde, machten bei ihren Offensivaktionen zu viele Fehler. Augsburg beschränkte sich erst einmal auf die Defensive.

Nach rund zehn Minuten nahmen die Augsburger, bei denen Axel Bellinghausen, Dawda Bah, Jan Moravek, Nando Rafael und der beim Afrika-Cup weilende Ersatztorwart Mohamed Amsif fehlten, aktiv am Spiel teil. Das hätte sich für die Gäste, die zunächst auf die Neuzugänge Koo Ja-Cheol und Matthias Ostrzolek verzichteten, fast ausgezahlt. Nach guter Vorarbeit von Mölders scheiterte Torsten Oehrl am Hoffenheimer Torwart Tom Starke (13.).

Im Anschluss setzte wieder die große Langeweile ein. Vor allem die Gastgeber enttäuschten auf ganzer Linie. Stürmer Knowledge Musona, der erstmals in der Startelf der Hoffenheimer stand, erhielt in dieser Phase nicht ein brauchbares Zuspiel. Zudem holte sich der Bosnier Salihovic seine fünfte Gelbe Karte ab und ist damit für das kommende Auswärtsspiel bei Werder Bremen gesperrt.

Die schwache Vorstellung der Kraichgauer wurde nach rund einer halben Stunde durch Mölders bestraft. Der Angreifer erzielte sein fünftes Saisontor. Die mangelhafte Abwehrleistung der Hoffenheimer in dieser Szene war bezeichnend für die Leistung in den Minuten zuvor. Der Ausgleich, als Langkamp einen Lupfer von Peniel Mlapa beim Rettungsversuch mit dem Kopf ins eigene Tor bugsierte, war schmeichelhaft.

Nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel verpasste Musona per Kopf die Chance zur Hoffenheimer Führung. Den Gastgebern war bereits in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs anzumerken, dass sie mit wesentlich mehr Engagement als in der ersten Hälfte zu Werke gehen wollten. Diese Bemühungen wurden rasch belohnt. Nach einem Foul von Jan-Ingwer Callsen-Bracker am Brasilianer Roberto Firmino verwandelte Salihovic den fälligen Strafstoß. Es war der fünfte Saisontreffer für den Mittelfeldspieler.

Die Führung brachte allerdings keine Sicherheit in das Hoffenheimer Spiel. Augsburg drängte auch den Ausgleich, die Gastgaber hatten große Mühe in der Defensive. Langkamp nutzte dies bei seinem ersten Saisontor. Kurz darauf traf Mölders per Kopf die Latte (77.).

Beste Spieler auf Seiten der Hoffenheimer waren Salihovic und Mlapa. Bei den Augsburgern überzeugten Mölders und Daniel Baier.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare