Frankfurt ohne Probleme gegen Duisburg

+
Doppelter Torschütze: Erwin Hoffer

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurt hält Aufstiegskurs. Vor 39.900 Zuschauern setzte sich das Team von Trainer Armin Veh souverän mit 3:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg durch.

Frankfurt (SID) - Eintracht Frankfurt hält Aufstiegskurs. Vor 39.900 Zuschauern setzte sich das weiter ungeschlagene Team von Trainer Armin Veh in der 2. Fußball-Bundesliga souverän mit 3:0 (1:0) gegen den MSV Duisburg durch. Für die Eintracht, die mit 28 Punkten Fortuna Düsseldorf vom zweiten Tabellenplatz verdrängt, traf Stürmer Erwin Hoffer doppelt (35., 53.). Alexander Meier erzielte mit einem wunderbaren Volleyschuss das 3:0 (65.). Der MSV Duisburg bleibt mit neun Punkten in gefährlicher Nähe zu den Abstiegsplätzen.

"Es ist sehr eng oben. Da darfst du nicht eine Sekunde nachlassen", sagte Veh. Die ganz große Dominanz strahlte die Eintracht aber zu Beginn der Partie nicht aus. Dies lag jedoch auch daran, dass der MSV diszipliniert und gut organisiert stand. "Es gibt keine Gründe, die erste Halbzeit zu kritisieren", sagte MSV-Trainer Milan Sasic.

Dennoch blitzte immer wieder die individuelle Klasse der Eintrach-Offensive auf, die schließlich auch in der Führung resultierte. Hoffer zündete auf der linken Seite den Turbo, ließ Duisburgs Verteidiger Markus Bollmann ins Leere grätschen und vollendete souverän. "Man darf die Qualität der Eintracht nicht vergessen. Es wäre jetzt falsch, auf meine Mannschaft einzudreschen", sagte Sasic weiter.

Auch der zweite Treffer des Österreichers war bemerkenswert. Hoffer setzte sich nach einer feinen Flanke von Mohamadou Idrissou problemlos im Luftkampf gegen den 13 Zentimeter größeren Bollmann durch und ließ Florian Fromlowitz im Tor der Gäste keine Abwehrmöglichkeit.

Vor dem zweiten Treffer der Eintracht hätte Bruno Soares für Duisburg ausgleichen müssen. Nach einer Freistoß-Flanke tauchte der brasilianische Abwehrspieler völlig frei vor Oka Nikolov auf (45.). Meier machte schließlich in der 65. Minute den Sack zu.

Auch interessant

Kommentare