Das sind die zehn Fitness Trends für 2016

Fitnesstracker und Smartwatches - Platz 1 der wichtigsten Sport-Trends für 2016

Das American College of Sports Medicine (ACSM) führt im Jahresrhythmus eine Umfrage zu den neuesten Fitnesstrends durch. Im Rahmen dieser Studie werden Protagonisten aus den Bereichen Fitness und Gesundheit befragt, um Prognosen für das Folgejahr festzulegen.

Für 2016 gibt es dabei einen überraschenden Newcomer: sogenannte „Wearables“, also Fitnesstracker und Smartwatches, befinden sich auf Platz 1 der wichtigsten Sport-Trends.

 

Platz 1: Tragbare Technologie

Smartwatches, Herzfrequenz-Messgeräte und GPS-Tracker werden im kommenden Jahr noch beliebter. „Wearables“ stehen bei Sportlern, Trainern und Gesundheitsexperten hoch im Kurs, da sie Technik mit Sport kombinieren. Laut der ACSM nimmt der Trend zu kostengünstigen Training ab. Fitness-Technologien erwecken die Neugier der Konsumenten, die dann auch bereit sind, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

 Weiter geht’s mit den Plätzen zwei bis zehn. Durch Anklicken des jeweiligen Links erfahren sie mehr über die Top-Trends von 2016!

Platz 2: Bodyweight Training

 

Platz 3: HIIT – Training (hochintensives Intervall Training)

 

Platz 4: Krafttraining

 

Platz 5: Fitnesstrainer und Professionals

 

Platz 6: Personal Training

 

Platz 7: Functional Training

 

Platz 8: Seniorentraining

 

Platz 9: Sport und Ernährung

 

Platz 10: Yoga

 

von Nicolai Napolski

 

 

Auch interessant

Kommentare