Finaltraum von Haas in München geplatzt

+
Tommy Haas verpasst Endspiel

München - Tommy Haas hat sich seinen Traum von der ersten Finalteilnahme seit knapp drei Jahren nicht erfüllt. Der 34-Jährige unterlag in München dem an Nummer drei gesetzten Marin Cilic.

München (SID) - Tennisprofi Tommy Haas hat sich seinen Traum von der ersten Finalteilnahme seit knapp drei Jahren nicht erfüllt. Der 34-Jährige unterlag im Halbfinale der mit 450.000 Euro dotierten BMW Open in München dem an Nummer drei gesetzten Marin Cilic mit 3:6 und 4:6. Der Kroate, der in der zweiten Runde Lokalmatador Matthias Bachinger ausgeschaltet hatte, verwandelte nach 1:15 Stunden seinen ersten Matchball und erreichte sein erstes Endspiel in diesem Jahr. Dort trifft er am Sonntag auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 4), der 2007 als letzter Deutscher das Turnier in München gewonnen hatte, und dem an Position zwei gesetzten Spanier Feliciano Lopez.

Nachdem Haas im Turnierverlauf unter anderem den topgesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga und Marcos Baghdatis (Zypern/Nr. 8) mit überzeugenden Leistungen ausgeschaltet hatte, fand er gegen Cilic in seinem ersten Halbfinale seit Juli 2009 nur schwer ins Spiel. Bereits im ersten Satz musste der gebürtige Hamburger beim Stand von 1:2 und 2:3 einen Breakball abwehren, ehe Cilic ihm schließlich den Aufschlag abnahm und vorentscheidend mit 5:3 in Führung ging. Nach 35 Minuten entschied der Kroate den ersten Durchgang für sich.

Im zweiten Satz war Haas trotz leichter Rückenprobleme aggressiver und wehrte beim Zwischenstand von 2:2 erneut zwei Breakbälle ab. Cilic spielte aber das gesamte Spiel über variabler und ließ keine einzige Breakchance für Haas zu. Beim 4:4 profitierte er von einem Doppelfehler des Deutschen und entschied die Partie mit einem Ass für sich.

Auch interessant

Kommentare