Ferguson: Kein Doppelstart bei EM und Olympia

+
Warnt vor einer Doppelbelastung: Alex Ferguson

Manchester - Manchester Uniteds Teammanager Alex Ferguson hat davor gewarnt, englische Fußball-Nationalspieler im nächsten Jahr der Doppelbelastung EM und Olympia auszusetzen.

Manchester (SID) - Manchester Uniteds Teammanager Alex Ferguson hat davor gewarnt, englische Fußball-Nationalspieler im nächsten Jahr der Doppelbelastung EM und Olympia auszusetzen. "Sie brauchen eine Pause, sie brauchen das Vorbereitungstraining auf die nächste Saison, sie brauchen Erholung von kleineren Verletzungen", sagte der Schotte und reagierte damit auch auf Mediengerüchte, die sich in der britischen Presse um Wayne Rooney rankten.

Der United-Stürmer ist nach seiner Roten Karte aus dem letzten EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro (2:2) für drei Spiele gesperrt und verpasst damit die Gruppenphase der EM in der Ukraine und Polen (8. Juni bis 1. Juli 2012). Nun wurde über einen möglichen Einsatz Rooneys im britischen Team beim Olympischen Fußball-Turnier in London (25. Juli bis 11. August) spekuliert.

Denn Olympia-Coach Stuart Pearce darf für die britische Auswahl neben U23-Spielern auch drei ältere Akteure nominieren. Ferguson sieht Premier-League-Spieler aber aufgrund der langen, harten Saison ohne Winterpause unter einer besonders hohen Belastung. "Deshalb sage ich ja auch immer, dass man nicht auf ein erfolgreiches Abschneiden der Engländer bei einer EM oder WM warten braucht, weil die Spieler einfach eine höllische Saison in den Knochen haben."

Auch interessant

Kommentare