Fährmann, Rodnei und Castro für ein Spiel gesperrt

+
Ein Spiel Sperre: Schalke-Keeper Ralf Fährmann

Frankfurt/Main - Torhüter Ralf Fährmann, der Brasilianer Rodnei und Nationalspieler Gonzalo Castro sind vom Sportgericht des DFB jeweils für ein Bundesligaspiel gesperrt worden.

Frankfurt/Main (SID) - Torhüter Ralf Fährmann, der Brasilianer Rodnei und Nationalspieler Gonzalo Castro sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) jeweils für ein Bundesligaspiel gesperrt worden. Alle drei Spieler beziehungsweise deren Vereine stimmten dem Urteil zu, sodass es rechtskräftig ist.

Schalkes Fährmann wurde wegen seiner umstrittenen Roten Karte im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:2) bestraft. Bei dieser Aktion hatte sich der Torhüter zudem am Knie verletzt. Er droht wochenlang auszufallen.

Im gleichen Spiel musste auch der Lauterer Rodnei vorzeitig den Platz verlassen. Seine Rote Karte nach einem Zweikampf mit dem Schalker José Manuel Jurado war höchst umstritten.

Der Leverkusener Castro muss wegen einer Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) in der nächsten Liga-Begegnung gegen Schalke 04 zuschauen.

Auch interessant

Kommentare