Ex-Bundesligatrainer Entenmann ist tot

+
Willi Entenmann bestritt 237 Bundesligaspiele

Garmisch-Partenkirchen - Der ehemalige Bundesligatrainer Willi Entenmann ist tot. Nach SID-Informationen verstarb Entenmann am Dienstag in einem Krankenhaus in Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Der ehemalige Bundesligatrainer und -spieler Willi Entenmann ist tot. Nach SID-Informationen starb Entenmann am Dienstag im Alter von 68 Jahren in einem Krankenhaus in Garmisch-Partenkirchen an Herzversagen. Zuvor war Entenmann beim Langlauf in Österreich zusammengebrochen und regungslos in der Loipe liegen geblieben. Per Helikopter wurde Entenmann ins Krankenhaus nach Garmisch-Partenkirchen transportiert, doch dort verstarb er kurze Zeit später.

Die Polizei in Tirol teilte auf SID-Anfrage am Dienstagabend mit, dass ein 68-jähriger Mann aus Deutschland mit seinem 41 Jahre alten Sohn im Tannheimer Tal unterwegs war. Gegen 12.50 Uhr, als er von seinem Sohn getrennt war, brach der Mann zusammen. Nachfolgende Langläufer setzten einen Notruf ab und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Diese wurden von den eintreffenden Rettungskräften fortgesetzt. Der Mann wurde vorerst erfolgreich reanimiert. Gegen 14.30 Uhr verstarb er jedoch im Krankenhaus Garmisch an Herzversagen.

Als Spieler bestritt Entenmann für Stuttgart 237 Bundesligaspiele und erzielte dabei 28 Tore. Als Trainer betreute er unter anderem Stuttgart, den 1. FC Nürnberg, die SpVgg Unterhaching, den SV Sandhausen und den VfR Aalen.

Auch interessant

Kommentare