Ehrhoff und Sulzer siegen an alter Wirkungsstätte

+
Erzielte das Tor zum 4:1: Christian Erhoff (r.)

Köln - Die deutschen Legionäre Christian Ehrhoff und Alexander Sulzer siegten in der NHL mit den Buffalo Sabres 5:3 über die Vancouver Canucks.

Köln (SID) - Für die deutschen Legionäre in der amerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gab es am Samstagabend mehr Schatten als Licht: Nur die Nationalspieler Christian Ehrhoff und Alexander Sulzer hatten bei der Rückkehr an ihre ehemalige Wirkungsstätte Vancouver Grund zum Jubeln. 5:3 bezwang das Team aus dem US-Bundesstaat New York den Vorjahresfinalisten Canucks.

Während Sulzer, der erst am Montag aus Kanada zu den Sabres gewechselt war, in seiner alten Heimat zum ersten Mal für seinen neuen Klub aufs Eis ging, erzielte Ehrhoff im Schlussdrittel das zwischenzeitliche 4:1. Mit dem dritten Sieg in Serie haben die "Säbel" als Elfte im Osten nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenachten Winnipeg Jets und können damit weiter auf einen Play-Off-Platz hoffen.

Alle anderen deutschen Spieler kassierten Heimniederlagen. Dennis Seidenberg unterlag mit dem Stanley-Cup-Gewinner Boston Bruins in eigener Halle den New York Islanders 2:3. Boston bleibt mit 79 Punkten aber die Nummer zwei im Osten vor den Florida Panthers (72), die 1:3 gegen die Nashville Predators verloren. Dabei kam nur Marcel Goc zum Einsatz, Marco Sturm musste passen.

Für die San Jose Sharks könnte es im Rennen um die Play-Off-Plätze im Westen noch einmal eng werden. Nach dem 1:3 gegen St. Louis Blues, bei dem Stammtorhüter Antti Niemi den Vorzug vor Thomas Greiss bekam, haben die "Haie" als Siebter (73) nur einen Punkt mehr auf dem Konto als die Los Angeles Kings auf Rang neun.

Für die Toronto Maple Leafs gab es wenige Stunden nach der Trennung von Coach Ron Wilson das erste Erfolgserlebnis nach zuvor nur einem Sieg aus den vergangenen elf Spielen. Unter Randy Carlyle gewannen die "Ahornblätter" im kanadischen Duell bei den Montreal Canadiens 3:1.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare