Durant führt Oklahoma zum Ausgleich

+
In Topform: Kevin Durant

Oklahoma City - Basketball-Superstar Kevin Durant hat Oklahoma City Thunder mit einer Gala-Vorstellung endgültig zurück ins Titelrennen der nordamerikanischen Profiliga NBA gebracht.

Oklahoma City (SID) - Basketball-Superstar Kevin Durant hat Oklahoma City Thunder mit einer Gala-Vorstellung endgültig zurück ins Titelrennen der nordamerikanischen Profiliga NBA gebracht. Der 23-Jährige führte sein Team mit 36 Punkten zu einem 109:103 gegen die San Antonio Spurs und damit in der finalen Best-of-Seven-Serie der Western Conference zum 2:2. Die Spurs, die 20 Siege in Folge geholt hatten, ehe sie am Donnerstag in Oklahoma wieder eine Niederlage einstecken mussten, können am Montag in eigener Halle im Spiel fünf die Führung zurückerobern.

Zur Halbzeit sah es am Samstagabend angesichts einer zwölf-Punkte-Führung der gastgebenden Thunder bereits nach einer Vorentscheidung aus. Doch die Spurs kamen zurück und verkürzten ihren Rückstand Mitte des vierten Viertels auf vier Zähler. Dann schlug die große Stunde von Durant. Der Forward erzielte 18 der letzten 23 Zähler Oklahomas und entschied die Partie damit fast im Alleingang.

"Wenn ein Spieler dieses Kalibers und mit diesem Talent anfängt zu punkten, ist es nur sehr schwer möglich, ihn zu stoppen", sagte San Antonios Stephen Jackson. Unterstützt wurde Durant von Serge Ibaka, der mit 26 Punkten einen persönlichen Rekord aufstellte und alle elf Würfe aus dem Feld verwandelte. Bei den Gästen, die erstmals seit 2007 wieder ins NBA-Finale einziehen könnten, war der mehrmalige Allstar Tim Duncan mit 21 Zählern bester Werfer.

In der Finalserie, die am 12. Juni beginnen und spätestens am 26. Juni enden wird, trifft das siegreiche Team auf Vorjahresfinalist Miami Heat oder Rekordmeister Boston Celtics. In der Serie steht es 2:1 für die Heat.

Auch interessant

Kommentare