Djokovic kämpft sich ins Halbfinale

+
Novak Djokovic kämpfte sich zurück in das Match

Paris - Novak Djokovic ist weiter im Rennen um seinen vierten Grand-Slam-Titel in Folge. Der Weltranglistenerste gewann gegen Jo-Wilfried Tsonga 6:1, 5:7, 5:7, 7:6 (8:6), 6:1.

Paris (SID) - Novak Djokovic ist weiter im Rennen um seinen vierten Grand-Slam-Titel in Folge. Der Weltranglistenerste aus Serbien wehrte im Viertelfinale der French Open gegen Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/Nr. 5) vier Matchbälle ab und gewann nach 4:09 Stunden 6:1, 5:7, 5:7, 7:6 (8:6), 6:1. Im Halbfinale trifft der 25-Jährige in der Neuauflage des vergangenen Jahres auf den Schweizer Roger Federer. Damals hatte er seine bislang letzte Major-Niederlage kassiert.

"Er war der bessere Spieler über weite Strecken der Partie. Ich weiß nicht, wie ich bei den vier Matchbällen gegen mich zurückgekommen bin", sagte Djokovic: "Es war schwierig, konzentriert zu bleiben bei dem Publikum, das Jo unfassbar unterstützt hat."

Djokovic feierte somit seinen 26. Sieg bei Grand-Slam-Turnieren in Serie, nachdem er die Titel in Wimbledon, bei den US Open und den Australian Open gewonnen hatte. Im Achtelfinale hatte er bereits einen 0:2-Rückstand gegen Andreas Seppi (Italien) aufgeholt und das vorzeitige Aus abgewendet.

Tsonga verpasste es, in seinem ersten Viertelfinale beim wichtigsten Sandplatzturnier der Welt als erster Franzose nach Gaël Monfils 2008 ins Halbfinale der French Open einzuziehen. Als erster Franzose in der Open Era hatte es der 27-Jährige zuvor geschafft, bei allen vier Grand-Slam-Turnieren in der Runde der besten acht zu stehen.

Auch interessant

Kommentare