Djokovic happy: "Beste Jahr meines Lebens"

+
Happy trotz Aus: Novak Djokovic

London - Das unrühmliche Ende einer überragenden Tennis-Saison konnte der Weltranglistenerste Novak Djokovic verschmerzen: "Ich hatte ein unglaubliches Jahr, nichts kann das ruinieren."

London (SID) - Das unrühmliche Ende einer überragenden Tennis-Saison konnte der müde Weltranglistenerste Novak Djokovic locker verschmerzen. "Ich hatte ein unglaubliches Jahr, nichts kann das ruinieren. Ich werde es für immer als das beste Jahr meines Lebens in Erinnerung behalten", sagte der Serbe nach seinem Vorrundenaus beim ATP-Finale in London.

Der 24-Jährige, der das Tennisjahr mit zehn Turniersiegen, darunter die Grand Slams in Melbourne, Wimbledon und New York, wie kein anderer dominiert hatte, musste sich am Freitag zum Abschluss in Gruppe A seinem Landsmann Janko Tipsarevic 6:3, 3:6, 3:6 geschlagen geben und quittierte damit nach einer anstrengenden Saison saft- und kraftlos die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Angesichts von insgesamt 70 Siegen in 76 Matches sieht Djokovic aber keinen Grund, sich zu ärgern. Stattdessen blickt er schon auf das kommende Jahr hinaus. "Ich will mich einfach gut auf 2012 vorbereiten. Ich habe genug Zeit, zu alter Stärke zurück zu finden. In diesem Jahr spiele ich nicht das Davis-Cup-Finale, also habe ich eine Woche mehr", sagte der "Joker" und kündigte an: "Ich bin mir sicher, dass ich in Australien gut abschneiden werde. Ich werde vorher keine anderen Turnier spielen, bloß ein paar Showmatches."

Dass ihn ausgerechnet sein Kumpel Tipsarevic zum Saisonabschluss schlecht aussehen ließ, trägt Djokovic ihm hoffentlich auch nicht lange nach. Die beiden verbringen ab der kommenden Woche mit ihren Familien einen gemeinsamen Urlaub auf den Malediven.

Auch interessant

Kommentare