DEL: Mannheim und Eisbären mit mühevollen Siegen

+
Christoph Ullmann von den Adler Mannheim

Köln - Spitzenreiter Adler Mannheim hat am 12. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga die Tabellenführung durch ein mühevolles 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) gegen Schlusslicht Nürnberg verteidigt.

Köln (SID) - Spitzenreiter Adler Mannheim hat am 12. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga die Tabellenführung durch ein mühevolles 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) gegen über Schlusslicht Nürnberg Ice Tigers erfolgreich verteidigt. Mit 28 Punkten führt der Rekordmeister vor den Eisbären Berlin. Der Titelverteidiger schlug zuhause die Kölner Haie (9.) mit 4:2 (1:0, 0:1, 3:1).

Einen Ausrutscher leistete sich der bisherige Tabellenvierte Iserlohn Roosters beim 1:5 (1:1, 0:1, 0:3) bei den Augsburger Panthern. Der neue Tabellensechstge drehte nach dem 0:1-Rückstand (14.) auf und kam zu fünf Treffern in Folge.

Überraschend unterlag auch der bisherige Dritte ERC Ingolstadt mit 1:2 (0:0, 1:2, 0:0) beim Kellerkind Straubing Tigers und rutschte auf Rang vier ab. Neuer Dritter sind die Hamburg Freezers durch ihr 3:2 (1:0, 2:1, 0:1) gegen den nun auf Rang sieben zurückgefallenen bisherigen Tabellennachbarn Hannover Scorpions.

Das rheinische Derby im unterem Tabellendrittel endete mit einem Erfolg der Düsseldorfer EG, die mit 2:1 (2:0, 0:1, 0:0) beim Tabellennachbarn Krefeld Pinguine erfolgreich war.

Erst in der Verlängerung bezwang der EHC München den EHC Wolfsburg 4:3 (2:1, 1:0, 0:2) und verbesserte sich auf Rang acht.

Auch interessant

Kommentare