DEB-Team bei Kölliker-Debüt Zweiter

+
Sorgte für den 3:1 Endstand: Marcus Kink

München - Beim Debüt des neuen Bundestrainers Jakob Kölliker hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft den Titel-Hattrick beim Deutschland Cup verpasst.

München (SID) - Beim Debüt des neuen Bundestrainers Jakob Kölliker hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zwar den Titel-Hattrick beim Deutschland Cup verpasst, mit Platz zwei aber ein positives Resultat erzielt. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) feierte zum Abschluss mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) gegen die USA den zweiten Sieg im dritten Spiel und musste nur den ungeschlagenen Slowaken den Vortritt lassen.

Vor 7300 Zuschauern in der Münchner Olympiahalle erzielten der Wolfsburger Kai Hospelt (19.), Kölns Philip Gogulla (53.) und der Mannheimer Marcus Kink (59.) die Tore für die Gastgeber. Für die USA traf Ryan Lasch (43.). Zuvor hatte die DEB-Auswahl dem 4:2 zum Auftakt gegen Köllikers Landsleute aus der Schweiz ein ernüchterndes 3:6 gegen die Slowakei folgen lassen, bei dem sie noch große Probleme in der Umsetzung des neuen Spielsystems offenbarte.

In den vergangenen beiden Jahren hatte die deutsche Mannschaft ihr Heimturnier unter Köllikers Vorgänger Uwe Krupp jeweils gewonnen. Der Schweizer hat dem DEB-Team eine offensivere Spielweise verordnet.

Auch interessant

Kommentare