Dallas siegt ohne angeschlagenen Nowitzki

+
Diesmal Zuschauer beim Dallas-Sieg: Dirk Nowitzki

Dallas - Coach Rick Carlisle entschied vor dem 83:81-Sieg der Dallas Mavericks bei den New Orleans Hornets, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki vorerst aus dem Spielbetrieb zu nehmen.

Dallas (SID) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki muss in der nordamerikanischen Profiliga NBA eine Zwangspause einlegen. Nowitzkis Coach Rick Carlisle entschied vor dem 83:81-Sieg der Dallas Mavericks bei den New Orleans Hornets, den von anhaltenden Knieproblemen geplagten 33-Jährigen vorerst aus dem Spielbetrieb zu nehmen. "Ich glaube, er braucht acht Tage Pause, um körperliche und konditionelle Probleme in den Griff zu bekommen", sagte Carlisle.

Nowitzki soll sich einem speziellen Fitnessprogramm unterziehen und wird wohl die Heimspiele gegen Phoenix, Minnesota und Utah verpassen. "Ich war zunächst nicht begeistert. Aber ich kann im Moment ohnehin nicht helfen, da ist es besser für uns, wenn ich pausiere. Im Nachhinein war es ein Fehler, bei der EM zu spielen", sagte Nowitzki.

Ohne den gebürtigen Würzburger tat sich Dallas lange Zeit schwer gegen die Hornets um den deutschen Nationalspieler Chris Kaman, die mit nur drei Siegen die zweitschlechteste Bilanz der Liga haben. Beste Werfer der Mavs beim zehnten Sieg im 17. Saisonspiel waren Lamar Odom und Delonte West mit je 16 Punkten, Kaman kam in nur sieben Minuten Spielzeit auf drei Zähler.

Die Chicago Bulls bleiben indes nach einem 95:89 über die Charlotte Bobcats mit nun 15:3 Siegen das Maß aller Dinge. Besitzer der Bobcats ist Chicago-Legende Michael Jordan. Nummer eins im Westen ist weiterhin Oklahoma City Thunder (13:3) nach einem 84:74 bei den New Jersey Nets.

Auch interessant

Kommentare