Cortese verliert WM-Führung

+
WM-Führung verloren: Sandro Cortese

Silverstone - Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat die Führung in der WM-Gesamtwertung nach seinem dritten Platz in der Moto3 beim Grand Prix in Silverstone verloren.

Silverstone (SID) - Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat die Führung in der WM-Gesamtwertung verloren. Beim Grand Prix in Silverstone musste sich der Berkheimer in der Moto3 hinter den Spaniern Maverick Viñales (FTR) und Luis Salom (Kalex) trotz hartem Kampf mit dem dritten Platz begnügen. Der 22-Jährige liegt nach sechs Rennen mit 103 Punkten allerdings dicht hinter dem neuen Spitzenreiter Viñales (105).

"Ich bin ein bisschen enttäuscht. In der ersten Hälfte bin ich fast überhaupt nicht hinterher gekommen. Aber ich denke, es gibt Schlimmeres. Es sind noch viele Rennen", sagte Cortese mit gemischten Gefühlen.

Der KTM-Pilot erwischte einen schlechten Start und fiel um vier Ränge bis auf Platz acht zurück, doch der Schwabe kämpfte sich zurück. Zwischenzeitlich bildete sich eine neunköpfige Spitzengruppe, die Führung wechselte ständig.

Wenige Runden vor dem Ende waren nur noch drei Fahrer übrig, der Rennausgang völlig offen. Erst kurz vor dem Ziel schlüpfte Salom an Cortese vorbei und sorgte dafür, dass die Führung im WM-Klassement verloren ging. Viñales hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon etwas abgesetzt und feierte seinen dritten Saisonsieg.

Enttäuschend verlief der Tag für die übrigen deutschen Piloten. Jonas Folger (Schwindegg/Ioda), der im vergangenen Jahr in Silverstone seinen einzigen Sieg in der von der Moto3 abgelösten 125er-Klasse gefeiert hatte, schied bei seinem vierten Saisonstart zum dritten Mal aus. Der 18-Jährige hatte zwei Rennen wegen einer Erkrankung verpasst.

Toni Finsterbusch aus Krostitz (Honda) kam auf den 19. Platz, Marcel Schrötter aus Vilgertshofen musste aufgrund technischer Probleme an seiner Mahindra aus der Boxengasse starten, wurde überrundet und belegte Rang 26.

Auch interessant

Kommentare