Chilene Villegas erstmals Motocross-Weltmeister

+
Weltmeister: Javier Villegas (m.)

Sofia - Als erster Nicht-Europäer ist der Chilene Javier Villegas Weltmeister im FMX-Freestyle-Motocross.

Sofia (SID) - Als erster Nicht-Europäer ist der Chilene Javier Villegas Weltmeister im FMX-Freestyle-Motocross. Der "Astro Boy" belegte am Samstagabend beim zwölften und letzten Night-of-the-Jumps-Wettbewerb in Bulgariens Hauptstadt Sofia zwar nur den zweiten Platz hinter dem zum vierten Mal in Folge siegreichen Franzosen Remi Bizouard, in der Endabrechnung allerdings hatte Villegas mit 210:195 Punkten deutlich die Nase vorn. Unter den 10.000 begeisterten Zuschauern in der Arena Sofia war auch der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow, den es angesichts der spektakulären Sprünge und Tricks teilweise nicht mehr auf seinem Sitz hielt.

Keine Rolle spielten bei der Entscheidung die beiden deutschen Starter. Fabian Bauersachs (Rödenthal) zeigte in der Qualifikation einen guten Run, verpasste aber als Zehnter das Finale. Hannes Ackermann (Niederorla) musste leider ohne Training starten, da sein Gepäck erst kurz vor dem Wettbewerb in Sofia eingetroffen war. In der Gesamtwertung rutschte Bauersachs mit 89 Punkten vom achten auf den neunten Platz ab. Ackermann landete auf dem 13. Platz (45 Punkte).

Die extremste Freestyle-Motocross-Serie weltweit startet am 2./3. Februar 2012 in der Olympiastadt Turin in ihre neue WM-Saison. Die nächste Night of the Jumps findet bereits am 20./21. Januar in Linz statt, wo die ersten beiden EM-Läufe ausgetragen werden.

Auch interessant

Kommentare