Brisbane: Wade stoppt Tommy Haas

+
Tommy Haas laboriert an Wadenproblemen

Brisbane - Das Verletzungspech bleibt Tommy Haas treu. Der ehemalige Weltranglistenzweite trat beim ATP-Turnier im australischen Brisbane wegen Wadenproblemen nicht zum Achtelfinale an.

Brisbane (SID) - Das Verletzungspech bleibt Tommy Haas treu. Der ehemalige Weltranglistenzweite konnte beim ATP-Turnier im australischen Brisbane wegen einer Wadenblessur nicht zum Achtelfinale gegen Denis Istomin antreten. Der Usbeke hatte bereits in Runde eins von der Aufgabe des Bayreuthers Florian Mayer im zweiten Satz wegen Leistenproblemen profitiert.

Der gebürtige Hamburger Haas, der in Sarasota/USA wohnt, war am Dienstag mit einem 6:3, 7:5 gegen den australischen Wildcardspieler Marinko Matosevic erfolgreich ins neue Tennis-Jahr gestartet. Haas war in den vergangenen Jahren an der Hüfte und mehrmals an der Schulter operiert worden.

In Brisbane schied am Mittwoch auch der zweite verbliebene deutsche Starter aus. Der Bayreuther Philipp Petzschner unterlag im Achtelfinale dem Kolumbianer Santiago Giraldo mit 4:6, 4:6.

Auch interessant

Kommentare