Breno-Kritik: "Bayern macht Schlechtes mit mir"

+
Breno kritisiert Bayern München scharf

München - Bayern Münchens Abwehrspieler Breno hat den Rekordmeister scharf kritisiert, obwohl der Verein den Brasilianer während einer privaten Krise immer wieder massiv unterstützt hatte.

München (SID) - Bayern Münchens Abwehrspieler Breno hat den deutschen Fußball-Rekordmeister scharf kritisiert, obwohl der Verein den Brasilianer in den vergangenen Monaten privat und sportlich immer wieder massiv unterstützt hatte. "Es ist nicht so, dass ich über das B-Team von Bayern schlecht reden will. Aber ich muss mit der zweiten Mannschaft ein Freundschaftsspiel machen. In dieser Phase, die ich durchmache - Bayern macht da etwas Schlechtes mit mir", steht auf dem Account des Brasilianers (Breshow02) bei Twitter.

Die Bayern wollten die Attacke auf SID-Anfrage zunächst nicht kommentieren. Es sollten erst einmal die Hintergründe geprüft werden, hieß es. Erfreut dürfte der Verein aber kaum sein. Seine Zukunftsaussichten bei den Münchnern hat Breno mit dieser Aktion sicher nicht verbessert. Der Vertrag des 22-Jährigen, gegen den nach wie vor Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung geführt werden, läuft am Saisonende aus.

Nach monatelanger Verletzungspause nimmt Breno seit Anfang des Jahres zwar wieder am Mannschaftstraining der Bayern teil, eine Rückkehr ins Profiteam ist aber weiter nicht absehbar. Zuletzt gehörte er bei den Tests der Bayern in Indien und am Sonntag in Erfurt (4:0) nicht zum Kader. Um dem Verteidiger Wettkampfpraxis zu verschaffen, spielte Breno deshalb mehrfach in der zweiten Mannschaft, wie auch am Samstag bei Wacker Burghausen (1:1).

Auch interessant

Kommentare