Bradl: "In den nächsten Tagen kommt der Vertrag"

+
Fährt bald in der MotoGP: Stefan Bradl

Köln - Der Aufstieg von Weltmeister Stefan Bradl in die Königsklasse MotoGP wird schon in Kürze perfekt gemacht. "In den nächsten zwei, drei Tagen wird der Vertrag kommen", sagte Bradl.

Köln (SID) - Der Aufstieg von Weltmeister Stefan Bradl in die Königsklasse MotoGP wird schon in Kürze perfekt gemacht. "In den nächsten zwei, drei Tagen wird der Vertrag kommen. Den werden wir unterzeichnen", sagte der Motorrad-Pilot im Aktuellen Sportstudio des ZDF. Der 21-Jährige wechselt zur kommenden Saison zum Honda-Satellitenteam LCR.

Bradl, der am vergangenen Wochenende in Valencia den Moto2-Titel geholt hatte, glaubt nicht, dass noch etwas dazwischen kommt. "Mündlich ist alles klar. Ich habe ein gutes Gefühl, das klappt schon", sagte der Zahlinger.

Die Tatsache, dass er das Kiefer-Team trotz einer Zusage für die neue Saison verlassen wird, geht nicht spurlos an Bradl vorbei. "Das fällt mir schwer, ganz klar", sagte der Sohn des früheren Vizeweltmeisters Helmut Bradl: "Es ist mein größter Traum in der MotoGP gegen Valentino Rossi zu fahren. Jetzt habe ich die Möglichkeit, und jetzt nutze ich sie auch."

Dass er seinen Vater mit dem Titelgewinn hinter sich gelassen hat, sorgt in der Familie laut Bradl junior für keine Probleme. "Dass ich jetzt Weltmeister bin und er Vize, ist kein Beinbruch für ihn. Er hat 21 Jahre lang die höchste Stelle in der Familie gehabt. Ich glaube, er kommt die nächsten 30, 40 Jahre gut damit klar, dass der Sohnemann schneller ist."

Auch interessant

Kommentare