Bogey am Schlussloch: Woods scheitert am Cut

+
Seltenes Ereignis: Woods verpasst Cut

Charlotte - Nach einem Bogey am Schlussloch ist Golf-Superstar Tiger Woods beim US-Turnier in Charlotte/North Carolina zum achten Mal in seiner Karriere am Cut gescheitert.

Charlotte (SID) - Nach einem Bogey am Schlussloch ist Golf-Superstar Tiger Woods beim US-Turnier in Charlotte/North Carolina zum achten Mal in seiner Karriere am Cut gescheitert. Der 36 Jahre alte Kalifornier benötigte für seine beiden Runden insgesamt 144 Schläge und verfehlte damit die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um einen Schlag. "Ich habe heute an den Par-5-Löchern kein einziges Birdie gespielt. Das darf nicht passieren. Es ist frustrierend", sagte Woods, der auch zahlreiche Birdie-Chancen ungenutzt ließ.

"Wenn er seine Putts gelocht hätte, wäre er jetzt noch dabei", sagte Flight-Partner Geoff Ogilvy aus Australien. Die Tage vor der Players Championship in der kommenden Woche auf dem TPC Sawgrass in Ponte Vedra/Florida will Tiger Woods auf der Driving Range nutzen.

Freude pur erlebte derweil Woods' Landsmann Nick Watney. Der 31-Jährige spielte am zweiten Tag eine 64 und setzte sich mit 132 Schlägen an die Spitze des Feldes. Einen Schlag dahinter folgte Webb Simpson (USA). US-Open-Champion Rory McIlroy spielte an seinem 23. Geburtstag eine 68. Der Welttranglistenzweite aus Nordirland, der das Turnier 2010 souverän gewonnen hatte, schob sich mit insgesamt 138 Schlägen vom 39. auf den 13. Rang vor.

Deutsche Spieler sind in Charlotte nicht am Start.

Auch interessant

Kommentare