Bewegender Abschied von Methe-Brüdern

+
1200 Menschen nahmen an der Trauerfeier teil

Vellmar - Bei einer bewegenden Trauerfeier haben am Freitag in Vellmar-Frommershausen rund 1200 Menschen Abschied von den Handball-Schiedsrichtern Bernd und Reiner Methe genommen.

Vellmar (SID) - Bei einer bewegenden Trauerfeier haben am Freitag in Vellmar-Frommershausen rund 1200 Menschen Abschied von den verunglückten Handball-Schiedsrichtern Bernd und Reiner Methe genommen. Eine Woche nach ihrem tragischen Unfalltod erwiesen in der Mehrzweckhalle auch die DHB-Vizepräsidenten Horst Bredemeier, Reiner Witte, Berndt Dugall sowie DHB-Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß den Zwillingen die letzte Ehre.

"Der deutsche Handball ist vom Tod der beiden Schiedsrichter tief betroffen. Sie haben das Bild des deutschen Handballs in der Welt mitgeprägt", sagte Dugall in seiner Trauerrede. Die Beisetzung fand im Anschluss im engsten Familienkreis statt.

In ihrer 24-jährigen Schiedsrichter-Karriere hatten die Methe-Brüder 670 Bundesliga-Spiele gepfiffen und es auf 206 internationale Einsätze gebracht. Die eineiigen Zwillinge waren am 11. November auf dem Weg zum Bundesliga-Spiel zwischen HBW Balingen-Weilstetten und dem SC Magdeburg auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Rottweil zum Unfallhergang laufen noch. Mit einem Ergebnis wird nicht vor Weihnachten gerechnet.

Auch interessant

Kommentare