Bayer: Torwart Adler erleidet Rückschlag in Reha

+
Rückschlag in der Reha: René Adler

Leverkusen - Fußball-Nationaltorhüter René Adler von Fußball-Vizemeister Bayer Leverkusen hat im Kampf um sein Comeback einen Rückschlag erlitten und fällt vier weitere Wochen aus.

Leverkusen (SID) -

Fußball-Nationaltorhüter René Adler von Fußball-Vizemeister Bayer Leverkusen hat im Kampf um sein Comeback einen Rückschlag erlitten. "Das Knie hat wieder reagiert. Er muss eine vierwöchige Trainingspause einlegen", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser der Bild am Sonntag. Der 26-jährige Adler, der sich derzeit nach einer Patellasehnen-OP in der Reha befindet, werde auch nicht mit ins Trainingslager nach Portugal (4. bis 13. Januar) reisen.

Bundestrainer Joachim Löw sagte im Aktuellen Sportstudio des ZDF: "Andreas Köpke (Bundestorwarttrainer, d.Red.) hat Kontakt mit ihm aufgenommen. René war jemand, der in unserer Gedanken die Nummer eins sein kann. Er war jetzt eine ganze Weile verletzt. Ich hoffe, er kann bald wieder spielen. Denn er gehört zu den besten Torhütern, die wir haben."

Mit den neuerlichen Problemen scheint zudem ein möglicher Vereinswechsel Adlers in der Winterpause fraglicher denn je. Der Vertrag des gebürtigen Leipzigers läuft noch bis zum Saisonende. Leverkusen hatte aber erst am Mittwoch die Verpflichtung des 19-jährigen Bernd Leno vom Ligarivalen VfB Stuttgart bekannt gegeben, der bisher nur ausgeliehen war. Adler wird den Werksklub am Saisonende verlassen.

"Er muss jetzt erst wieder richtig gesund werden", sagt Sportchef Rudi Völler im Express, "danach steht ihm die Welt offen, weil er ein großartiger Keeper ist." Sein letztes von bisher 138 Bundesligaspielen für Leverkusen bestritt der Keeper im Mai.

Auch interessant

Kommentare